Wirtschaft

US-Arbeitslosenquote fällt auf Vorkrisenniveau von 3,5 Prozent

  • AFP - 5. August 2022, 15:42 Uhr
Bild vergrößern: US-Arbeitslosenquote fällt auf Vorkrisenniveau von 3,5 Prozent
Arbeitskräftesuche in den USA
Bild: AFP

In den USA hat die Arbeitslosenquote im Juli wieder das Niveau von vor der Corona-Krise erreicht. Die Quote sank im Vormonatsvergleich um 0,1 Punkte auf 3,5 Prozent.

In den USA hat die Arbeitslosenquote im Juli wieder das Niveau von vor der Corona-Krise erreicht. Die Quote sank im Vormonatsvergleich um 0,1 Punkte auf 3,5 Prozent, wie das US-Arbeitsministerium am Freitag mitteilte. Das ist der niedrigste Wert seit rund 50 Jahren. 

Die Unternehmen in den USA schufen im Juli den Angaben zufolge 528.000 neue Jobs. Das war doppelt so viel wie von Experten erwartet. Gleichzeitig korrigierte das Ministerium seine Angaben von Mai und Juni nach oben: Im Mai wurden demnach 386.000 neue Jobs geschaffen, im Juni 398.000. 

Im Januar und Februar 2020 hatte die Arbeitslosenquote in den USA bereits 3,5 Prozent erreicht, den niedrigsten Stand seit rund 50 Jahren, bevor wegen der Corona-Pandemie Millionen Menschen ihre Jobs verloren. Im April 2020 schnellte die Quote auf 14,7 Prozent - den höchsten Stand seit der Weltwirtschaftskrise der 30er Jahre. Später konnte sich die US-Wirtschaft von den Auswirkungen der Pandemie erholen, die Arbeitslosenzahlen gingen nach und nach zurück.

Die Zahlen vom Arbeitsmarkt sind zwar gute Nachrichten für US-Präsident Joe Biden, allerdings ist im Zuge der wirtschaftlichen Erholung von den Auswirkungen der Corona-Pandemie die Inflation massiv angestiegen. Die Teuerung lag im Juni bei 9,1 Prozent, das ist der höchste Stand seit 40 Jahren. Bidens Demokratische Partei muss fürchten, bei den Kongress-Zwischenwahlen im November ihre Mehrheiten in Senat und Repräsentantenhaus zu verlieren.

Weitere Meldungen

Weitere Unternehmen hinter Gasumlage bekannt geworden

Ratingen (dts Nachrichtenagentur) - Neben Uniper, EnBW und EWE haben laut eines Medienberichts auch der Importeur Sefe (ehemals Gazprom Germania), die österreichische OMV und das

Mehr
Nur Gas-Kunden mit Tarifen über 26 Cent/kWh werden "entlastet"

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Von der Gas-Mehrwertsteuersenkung auf 7 Prozent profitieren unter Berücksichtigung der Gasumlage nur Kunden, die derzeit mehr als 26,294 Cent pro

Mehr
Linke bleibt bei Aufruf zu "heißem Herbst"

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Linken-Chefin Janine Wissler hält am Protestaufruf ihrer Partei für den Herbst fest. Eine Abkehr vom Aufruf zu einem "heißen Herbst" könne es

Mehr

Top Meldungen

Verfahrensdauer für wichtige Infrastrukturprojekte soll verkürzt werden

Strom- und Gasleitungen, Straßen und Schienen: Der Bau von wichtigen Infrastrukturprojekten wird oftmals durch langwierige Gerichtsverfahren verzögert. Mit einem neuen Gesetz

Mehr
Union verlangt Tempo bei Mehrwertsteuersenkung auf Gas

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - CDU und CSU fordern Tempo bei der Mehrwertsteuersenkung von 19 auf 7 Prozent für den gesamten Gasverbrauch. "Die Bundesregierung muss sich mit

Mehr
Linke fordert "Wintergeld" für alle Haushalte von 1.500 Euro

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Linken halten die Absenkung der Mehrwertsteuer auf Gas nicht für ausreichend und fordern zusätzlich Direktzahlungen an die Bürger. Die

Mehr