Brennpunkte

Putin spricht sich für stärkere wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der Türkei aus

  • AFP - 5. August 2022, 16:25 Uhr
Bild vergrößern: Putin spricht sich für stärkere wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der Türkei aus
Der türkische Präsident Erdogan und Russlands Präsident Putin
Bild: AFP

Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich für die Unterzeichnung eines Abkommens zur Stärkung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit der Türkei ausgesprochen. Beide Staatschef trafen sich am Freitag in der russischen Stadt Sotschi.

Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich bei seinem Treffen mit dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan für die Unterzeichnung eines Abkommens zur Stärkung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit beider Länder ausgesprochen. "Ich hoffe, dass wir heute ein entsprechendes Memorandum über die Entwicklung unserer Handels- und Wirtschaftsbeziehungen unterzeichnen können", sagte Putin am Freitag bei dem Treffen in der russischen Schwarzmeerstadt Sotschi.

"Ich glaube, dass (das heutige Treffen) eine ganz neue Seite in den türkisch-russischen Beziehungen aufschlagen wird", sagte Erdogan. Er fügte hinzu, dass insbesondere der Konflikt in Syrien zur Sprache kommen werde. Ankara will dort eine erneute Militäroperation gegen kurdische Kämpfer starten. 

Schon beim vergangenen Treffen von Erdogan und Putin Mitte Juli in Teheran hatte der russische Präsident klar gemacht, dass er die türkischen Pläne ablehnt. Vor dem Treffen in Sotschi warnte sein Sprecher Dmitri Peskow die Türkei vor einer "Destabilisierung der Situation in Syrien".

Bei dem Treffen in Sotschi soll es auch um die Ukraine gehen. Putin dankte Erdogan für seine Hilfe bei der Wiederaufnahme der ukrainischen Getreidelieferungen. Erdogan hatte sich im Ukraine-Konflikt schon mehrfach als Vermittler angeboten.

Daneben lobte der russische Präsident das Erdgaspipeline-Projekt Turkstream. Europa solle der Türkei dankbar für die ununterbrochenen Lieferungen von russischem Gas sein, sagte Putin.

Weitere Meldungen

Polizei in Nordrhein-Westfalen sucht ganze Nacht nach in Wald verirrtem Jogger

In Nordrhein-Westfalen haben Einsatzkräfte nach einem nächtlichen Alarm stundenlang nach einem verirrten Jogger gesucht. Die Lebensgefährtin des 28-Jährigen meldete sich bei der

Mehr
Nach Waldbrand in Sächsischer Schweiz Katastrophenalarm aufgehoben

Rund einen Monat nach Ausbruch des großen Waldbrands in der Sächsischen Schweiz ist der Katastrophenalarm aufgehoben worden. Die Brandherde und Glutnester in der hinteren

Mehr
Chinesische Millionenstadt Chengdu dimmt Licht wegen starker Hitzewelle

Angesichts einer heftigen Hitzewelle und Stromknappheit sind in der chinesischen Großstadt Chengdu an vielen Stellen die Beleuchtungen gedimmt und Leuchtreklamen abgestellt

Mehr

Top Meldungen

Autozulieferer verzeichnen trotz Krise Umsatzsprung 

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Die größten Automobilzulieferer der Welt haben im vergangenen Jahr trotz anhaltender Krisen ihren Umsatz deutlich gesteigert. Sie

Mehr
Sozialverbände richten gemeinsamen Appell an Kanzler Scholz

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Mehrere namhafte Verbände - Sozialverband Deutschland (SoVD), der Sozialverband VdK Deutschland, der Deutschen Mieterbund und die Tafel

Mehr
Grünes Licht für Bau von Anschlussleitung für LNG-Terminal in Wilhelmshaven

Die niedersächsischen Behörden haben im Eilverfahren grünes Licht für den Bau und Betrieb einer Anschlussleitung für das geplante Terminal für Flüssiggas (LNG) in Wilhelmshaven

Mehr