Brennpunkte

Epstein-Vertraute Ghislaine Maxwell in den USA festgenommen

  • AFP - 2. Juli 2020, 16:39 Uhr
Bild vergrößern: Epstein-Vertraute Ghislaine Maxwell in den USA festgenommen
Ghislaine Maxwell
Bild: AFP

Die frühere Vertraute des verstorbenen US-Sexualstraftäters Jeffrey Epstein, Ghislaine Maxwell, ist festgenommen worden. Die 58-Jährige wurde im US-Ostküstenstaat New Hampshire gefasst.

Die frühere Vertraute des verstorbenen US-Sexualstraftäters Jeffrey Epstein, Ghislaine Maxwell, ist festgenommen worden. Die 58-Jährige wurde am Donnerstag im US-Ostküstenstaat New Hampshire gefasst, wie eine Sprecherin der Bundespolizei FBI bestätigte. Die Bundesstaatsanwaltschaft von Manhattan kündigte für den Verlauf des Tages eine Pressekonferenz an, um die Vorwürfe gegen Epsteins frühere Freundin darzulegen.

Die Tochter des verstorbenen britischen Medienmoguls Robert Maxwell soll junge Mädchen für Epstein rekrutiert haben. Ein Opfer warf Maxwell zudem vor, sie zu Sex mit dem britischen Prinzen Andrew gezwungen zu haben.

Epstein soll jahrelang minderjährige Mädchen und junge Frauen sexuell missbraucht und zur Prostitution angestiftet haben. Der Investmentbanker war bereits 2008 wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger zu 13 Monaten Gefängnis verurteilt worden und wurde seitdem als Sexualverbrecher geführt. 

Er wurde vor einem Jahr erneut festgenommen und später tot in seiner Gefängniszelle in Manhattan gefunden. Nach Angaben des US-Justizministeriums nahm er sich das Leben. Bei einer Verurteilung hätten dem Multimillionär, der gute Kontakte zu zahlreichen Politikern und Prominenten hatte, bis zu 45 Jahre Haft gedroht.

Auch nach Epsteins Tod laufen die Ermittlungen weiter. Dabei geht es um mögliche Komplizen des Sexualstraftäters.

Weitere Meldungen

Aussage des Hauptangeklagten im Lübcke-Prozess geplant

Im Prozess um den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) vor dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main ist für Mittwoch (10.00 Uhr) die Aussage des

Mehr
Grundsteinlegung für umstrittenen Hindu-Tempel in Nordindien

Im nordindischen Pilgerort Ayodhya wird im Beisein von Premierminister Narendra Modi am Mittwoch der Grundstein eines umstrittenen Hindu-Tempels am Standort einer zerstörten

Mehr
Mindestens 73 Tote und 3700 Verletzte durch Explosionen in Beirut

Dutzende Tote und tausende Verletzte, brennende Schiffe und Lagerhallen, verwüstete Gebäude und Straßen: Zwei gewaltige Explosionen im Hafen von Beirut haben immense Zerstörungen

Mehr

Top Meldungen

Anti-Geldwäsche-Einheit findet mehr Hinweise gegen Wirecard

Köln - Die Anti-Geldwäsche-Einheit Financial Intelligence Unit (FIU) findet immer mehr Verdachtsmeldungen gegen Wirecard. Die Zahl der entsprechenden Hinweise hat sich laut

Mehr
Goldpreis übersteigt erstmals Marke von 2000 Dollar pro Unze

Der Goldpreis hat erstmals in seiner Geschichte die symbolische Marke von 2000 Dollar überschritten. Der Preis für eine Unze des Edelmetalls stieg am Dienstag zwischenzeitlich auf

Mehr
Hunderttausende flogen trotz Reisewarnung in die Türkei

Berlin - Die von der Bundesregierung nun teilweise aufgehobene Reisewarnung für die Türkei ist über Monate von Hunderttausenden Menschen ignoriert worden. Im Juni und Juli

Mehr