Brennpunkte

Zwei Tote und 19 Verletzte bei Schüssen in Oslo

  • dts - 25. Juni 2022, 06:59 Uhr

.

Oslo (dts Nachrichtenagentur) - Bei Schüssen an einem Pub in Oslo sind in der Nacht zu Samstag zwei Menschen getötet worden und mindestens 19 verletzt worden. Acht davon mussten ins Krankenhaus, drei davon sind schwer verletzt.

Um kurz nach 1 Uhr gingen bei der Polizei nach eigenen Angaben mehrere Notrufe ein, wonach im "London Pub" geschossen werde. Ein Mann wurde festgenommen, er soll den Behörden bereits bekannt sein. Nach Zeugenangaben eröffnete er gezielt das Feuer. Angaben zur Identität des Mannes wurden von der Polizei zunächst nicht gemacht, weitere Täter gebe es aber wahrscheinlich nicht, hieß es. Beim "London Pub" handelt es sich um eine der bekanntesten Schwulen- und Lesbenbars Oslos, die bereits seit Jahrzehnten betrieben wird.

Weitere Meldungen

Regisseur Dieter Wedel gestorben

München (dts Nachrichtenagentur) - Der Regisseur Dieter Wedel ist tot. Er sei bereits am 13. Juli in Hamburg gestorben, teilte das Landgericht München I am Mittwoch mit. Dort war

Mehr
Schießerei in Kopenhagener Einkaufszentrum - Tote befürchtet

Kopenhagen (dts Nachrichtenagentur) - In Kopenhagen hat es am Sonntag eine Schießerei in einem Einkaufszentrum gegeben. In ersten Berichten war davon die Rede, dass mehrere

Mehr
R. Kelly in Missbrauchsprozess zu 30 Jahren Haft verurteilt

New York (dts Nachrichtenagentur) - Der ehemalige R&B-Musiker R. Kelly ist im Missbrauchsprozess gegen ihn zu einer Haftstrafe von 30 Jahren verurteilt worden. Ein Gericht in

Mehr

Top Meldungen

Nur Gas-Kunden mit Tarifen über 26 Cent/kWh werden "entlastet"

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Von der Gas-Mehrwertsteuersenkung auf 7 Prozent profitieren unter Berücksichtigung der Gasumlage nur Kunden, die derzeit mehr als 26,294 Cent pro

Mehr
Linke bleibt bei Aufruf zu "heißem Herbst"

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Linken-Chefin Janine Wissler hält am Protestaufruf ihrer Partei für den Herbst fest. Eine Abkehr vom Aufruf zu einem "heißen Herbst" könne es

Mehr
Verfahrensdauer für wichtige Infrastrukturprojekte soll verkürzt werden

Strom- und Gasleitungen, Straßen und Schienen: Der Bau von wichtigen Infrastrukturprojekten wird oftmals durch langwierige Gerichtsverfahren verzögert. Mit einem neuen Gesetz

Mehr