Wirtschaft

Energieexpertin schlägt Abwrackprämie für Gasheizungen vor

  • dts - 23. Juni 2022, 12:59 Uhr
Bild vergrößern: Energieexpertin schlägt Abwrackprämie für Gasheizungen vor
Gas-Heizung aus den 90ern
dts

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Nach dem Ausrufen der Alarmstufe hat die Energieexpertin Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) dazu aufgerufen, kurzfristig schnell Gas einzusparen. "Ab sofort sollten keine neuen Gasheizungen mehr eingebaut werden.", sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben).

"Eine Abwrackprämie für alte Gasheizungen wäre ebenso sinnvoll wie ein Wärmepumpen-Sofortprogramm." Der Ausbau erneuerbarer Energien und das Energiesparen seien die wichtigsten Hebel, um die "Gaslücke zu stopfen", so die Wirtschaftsforscherin. Kemfert sprach sich dafür aus, der Industrie und den Haushalten Prämien fürs Gassparen zu zahlen. Die Förderung der Gas-Kraftwärmekopplung bezeichnete sie dagegen als "absurd".

Vor möglichen Rationierungen bei Ausrufung der dritten Stufe des Notfalls Plans warnte sie. Dies dürfe nur das "allerletzte Mittel" sein: "Niemand sollte frieren müssen. Und Betriebe brauchen Unterstützung beim Sparen und beim Umstieg auf Erneuerbare."

Weitere Meldungen

Ex-Bundespräsident Gauck glaubt an viel Energiesparpotenzial

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der frühere Bundespräsident Joachim Gauck hält die Bereitschaft der deutschen Bevölkerung, wegen des Krieges in der Ukraine auch persönliche

Mehr
Scholz will Inflationsproblem durch "Unterhaken" lösen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hofft, das Inflationsproblem solidarisch lösen zu können. "Wenn wir uns unterhaken und zusammenhalten, sind wir

Mehr
Brandenburgs Ministerpräsident will Raffinerie Schwedt umbauen

Schwedt (dts Nachrichtenagentur) - Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) fordert eine neue Gesellschafterstruktur bei der PCK-Raffinerie in Schwedt, die bisher

Mehr

Top Meldungen

Bundesnetzagentur erwartet Gaspreis-Schock bei Verbrauchern

Bonn (dts Nachrichtenagentur) - Der Präsident der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, hat vor einer dramatischen Erhöhung der Gaspreise gewarnt. "Viele Verbraucher werden schockiert

Mehr
Woidke sieht Deutschland auf schwere Wirtschaftskrise zusteuern

Potsdam (dts Nachrichtenagentur) - Kurz vor dem Treffen von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) mit Wirtschaftsverbänden und Gewerkschaften zur ersten Runde einer sogenannten

Mehr
Deutschlands Abhängigkeit von russischem Rohöl größer als gedacht

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Deutschland ist noch deutlich abhängiger von russischem Rohöl als Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) es zuletzt angekündigt hatte.

Mehr