Finanzen

Aktionärsschützer fordern Wirecard-Rauswurf aus dem DAX

  • dts - 2. Juli 2020, 09:51 Uhr
Bild vergrößern: Aktionärsschützer fordern Wirecard-Rauswurf aus dem DAX
Händler an einer Wertpapierbörse
dts

.

Frankfurt/Main - Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) hat den zügigen Rauswurf des in einem Bilanzskandal verstrickten Zahlungsdienstleisters Wirecard aus dem DAX gefordert. "Wirecard muss jetzt definitiv aus dem DAX geschmissen werden. Andere Indizes wie der EuroStoxx haben bereits gehandelt und mit dem Insolvenzantrag Wirecard verabschiedet", sagte DSW-Hauptgeschäftsführer Marc Tüngler der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Man brauche "keinen Untoten und kein Mahnmal im DAX". Das tue dem Standort, der Börse und dem DAX nicht gut. Ein Börsen-Aus im September, wenn die nächste Überprüfung der DAX-Zusammensetzung ansteht, ist für Tüngler zu spät.

"Die Börse kann jetzt nicht an ihrem Regelwerk festhalten, sondern muss reagieren - zum Schutz anderer Unternehmen und der Aktienkultur." Für den Aktionärsschützer sollten im DAX "gute Unternehmen sein und nicht die, die pleite sind oder betrogen haben".

Weitere Meldungen

Anti-Geldwäsche-Einheit findet mehr Hinweise gegen Wirecard

Köln - Die Anti-Geldwäsche-Einheit Financial Intelligence Unit (FIU) findet immer mehr Verdachtsmeldungen gegen Wirecard. Die Zahl der entsprechenden Hinweise hat sich laut

Mehr
Grüne: Verkehrsverbünde sparen Millionen durch Steuersenkung

Berlin - Der Grünen-Politiker Stefan Gelbhaar, Obmann im Verkehrsausschuss, hat kritisiert, dass einige Verkehrsverbünde im öffentlichen Personennahverkehr die zeitweise Senkung

Mehr
EKD-Ratsvorsitzender erwägt Reform der Kirchensteuer

Hannover - Der Vorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford Strohm, denkt über eine Absenkung der Kirchensteuer für bestimmte Gruppen nach. "Wir

Mehr

Top Meldungen

Ökonom: Rentner sind Profiteure der Coronakrise

Berlin - Die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise führen nach Auffassung des Ökonomen Bernd Raffelhüschen zu Ungerechtigkeiten im deutschen Rentensystem. "Während die Löhne

Mehr
Luftverkehrswirtschaft rechnet vorerst nicht mit weiteren Pleiten

Berlin - Der neue Präsident des Bundesverbandes der deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL), Peter Gerber, erwartet vorerst keine weiteren Pleiten in der durch die Coronakrise

Mehr
Goldpreis übersteigt erstmals Marke von 2000 Dollar pro Unze

Der Goldpreis hat erstmals in seiner Geschichte die symbolische Marke von 2000 Dollar überschritten. Der Preis für eine Unze des Edelmetalls stieg am Dienstag zwischenzeitlich auf

Mehr