Lifestyle

FDP gegen SPD-Pläne zu Klimageld und Regelsätzen

  • dts - 29. Mai 2022
Bild vergrößern: FDP gegen SPD-Pläne zu Klimageld und Regelsätzen
Heizung
dts

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die jüngsten Pläne von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) zum Klimageld und höheren Regelsätzen für Bedürftige stoßen bei der FDP auf Widerstand. Der "Bild am Sonntag" sagte der FDP-Fraktionsvorsitzende Christian Dürr: "Hier könnten die falschen Anreize gesetzt werden."

Konkret wandte sich Dürr gegen höhere Regelsätze für Bedürftige und forderte stattdessen Entlastungen bei der Einkommenssteuer. "Um unseren Wohlstand zu halten, fehlen schon heute hunderttausende Menschen im Arbeitsmarkt. Wir müssen daher das Arbeiten so attraktiv wie möglich machen. Das heißt, dass nicht die Sozialleistungen erhöht werden sollten, sondern die staatlichen Abzüge reduziert werden müssen." Insbesondere bei der Einkommenssteuer "brauchen wir angesichts der aktuellen Inflation eine Entlastung", sagte Dürr. Der stellvertretende FDP-Vorsitzende Johannes Vogel lehnte zugleich den Vorschlag von Heil ab, das Klimageld nur bis zu einer bestimmten Einkommensgrenze auszuzahlen. Zu "Bild am Sonntag" sagte Vogel, man müsse die Einnahmen aus dem CO2-Preis den Bürgern als "Klimadividende" oder als "Klimageld" dauerhaft zurückgeben. "Das sollten wir aber möglichst unbürokratisch tun, etwa mit einer Pro-Kopf-Prämie." Davon würde diejenigen mit kleinen Einkommen besonders profitieren, sagte Vogel. Er sprach sich außerdem für den Abbau der so genannten kalten Progression aus. "Denn selbst wenn Gehaltssteigerungen die Inflation ausgleichen, nimmt der Staat danach so viel mehr über die Steuer weg, dass sich die Bürger weniger kaufen können als vorher. Das ist unfair."

Weitere Meldungen

Neuer Streit um Klima- und Woke-Aktivisten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Angesichts des jüngsten Vorfalls an der Berliner Humboldt-Universität (HU) wirft die CSU der Woke-Bewegung und Klimaaktivisten

Mehr
Unterstützung für 2G und 3G im Bundestag schwindet

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Im Bundestag schwindet die Unterstützung für 2G- und 3G-Regeln für den kommenden Herbst und Winter. Das berichtet die "Welt" (Montagsausgabe).

Mehr
Scholz erwartet keine neuen Schulschließungen im Herbst

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) schließt erneute Schulschließungen im Herbst aus. Entsprechende Maßnahmen "sollte es nicht mehr geben", sagte er

Mehr

Top Meldungen

Anstieg der CO2-Abgabe kann hunderte Euro pro Wohneinheit kosten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der für 2023 und 2025 geplante Anstieg der CO2-Abgabe von 30 Euro auf dann 55 Euro pro Tonne belastet Mieter, Vermieter und Eigentümer mit bis zu

Mehr
Studie: Homeoffice kann zu mehr Stress führen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Wer viel im Homeoffice arbeitet, hat häufig mehr Stress. 28 Prozent der Heimarbeiter machen oft unbezahlte Überstunden, so eine Befragung des

Mehr
Linke fordert Preisdeckel für Nahrung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die neue Spitze der Linken fordert angesichts der Inflation bei Lebensmitteln einen Preisdeckel für Grundnahrungsmittel. "Wenn die

Mehr