Wirtschaft

Bahn sieht Neun-Euro-Ticket als "einmalige Chance"

  • dts - 22. Mai 2022, 15:51 Uhr
Bild vergrößern: Bahn sieht Neun-Euro-Ticket als einmalige Chance
Züge von DB Regio
dts

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Deutsche Bahn sieht die Einführung des Neun-Euro-Tickets zum 1. Juni als "einmalige Chance". Man erwarte viele Neukunden, sagte die Digitalchefin des Unternehmens, Daniela Gerd tom Markotten, der FAZ (Montagsausgabe).

Auf einzelnen Strecken sei mit deutlich mehr Reisenden zu rechnen. Auf mögliche Folgen müsse man reagieren. "Etwa wenn eine ganze Reisegruppe auf dem Weg zu einem schönen Ausflugsziel am Bahnhof umsteigt. Da mag es mit den planmäßigen Haltezeiten - die sind ja mit zwei Minuten eingeplant, - auch mal eng werden."

Das Unternehmen bereite sich bestmöglich darauf vor, "auch mit zusätzlichen Servicemitarbeitern, die dann Orientierung geben an den Bahnsteigen und die versuchen, Reisegruppen auf die gesamte Zuglänge zu verteilen, um Haltezeiten nicht zu überschreiten".

Weitere Meldungen

Bundesnetzagentur: Gasreserven reichen maximal zwei Monate

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Deutschland würde mit seinen momentanen Gasreseren nach Einschätzung der Bundesnetzagentur nicht weit kommen. "Sollten wir kein russisches Gas

Mehr
DGB-Studie: Homeoffice steigert häufig den Stress

Das Arbeiten im Homeoffice steigert laut einer DGB-Studie häufig den beruflichen Stress. So machten 28 Prozent der Beschäftigten im Homeoffice häufig unbezahlte Überstunden, ergab

Mehr
Ampel uneins über Maßnahmen gegen Inflation

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Koalitionsfraktionen im Bundestag gehen mit sehr unterschiedlichen Forderungen in das Auftakttreffen der sogenannten "Konzertierten Aktion"

Mehr

Top Meldungen

Linke fordert Preisdeckel für Nahrung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die neue Spitze der Linken fordert angesichts der Inflation bei Lebensmitteln einen Preisdeckel für Grundnahrungsmittel. "Wenn die

Mehr
DGB verlangt "Zeitenwende" in Tarifpolitik"

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Kurz vor dem Treffen von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) mit den Gewerkschaften und Arbeitgebervertretern im Kanzleramt hat DGB-Chefin Yasmin

Mehr
Wirtschaftsweise fordert "Schutzschirm" für Gasversorger

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Wirtschaftsweise Veronika Grimm hat die Bundesregierung vor dem Hintergrund der sich zuspitzenden Gaskrise zum Handeln aufgefordert. "Wenn

Mehr