Politik

Versammlung wählt in Somalia neuen Staatspräsidenten

  • AFP - 15. Mai 2022, 04:04 Uhr
Bild vergrößern: Versammlung wählt in Somalia neuen Staatspräsidenten
Somalias Präsident Mohamed Abdullahi "Farmajo" Mohamed
Bild: AFP

In Somalia wird am Sonntag ein neuer Präsident gewählt. Der Staatschef wird nicht vom Volk gewählt, sondern nach einem indirekten System: Vertreter der Bundesstaaten und Clans wählen die Parlamentsabgeordneten, die wiederum den Präsidenten bestimmen.

In Somalia wird am Sonntag ein neuer Präsident gewählt. Der Staatschef des ostafrikanischen Landes wird nicht vom Volk bestimmt, sondern nach einem komplexen indirekten System: Vertreter der Bundesstaaten und Clans wählen die Parlamentsabgeordneten, die wiederum den Präsidenten bestimmen. Die Wahl findet unter strengen Sicherheitsvorkehrungen in einem Hangar am Flughafen der Hauptstadt Mogadischu statt. 

Auf den neuen Staatschef warten enorme Herausforderungen: Er muss den islamistischen Aufstand und eine verheerende Dürre bekämpfen. Eine Rekordzahl von 39 Kandidaten bewirbt sich um das höchste Staatsamt. Unter ihnen sind neben Amtsinhaber Mohamed Abdullahi Mohamed, bekannt als "Farmajo", die Ex-Präsidenten Sharif Sheikh Ahmed und Hassan Sheikh Mohamud. Die Amtszeit von Präsident Farmajo war eigentlich schon vor mehr als einem Jahr abgelaufen, dennoch blieb er im Amt. Das löste blutige Straßenkämpfe in Mogadischu aus. 

Weitere Meldungen

Baerbock lobt deutsch-französische Zusammenarbeit

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hat beim Antrittsbesuch ihrer neuen französischen Kollegin Catherine Colonna die Bedeutung der deutsch-französischen Zusammenarbeit

Mehr
Vorwahlen in Georgia als neuer Test für Trumps Einfluss auf Republikaner

Vorwahlen im US-Bundesstaat Georgia haben erneut den Einfluss des früheren Präsidenten Donald Trump auf seine Republikanische Partei getestet. Dabei zeichnete sich am Dienstag

Mehr
Politiker von SPD und Grünen fordern Konsequenzen aus Unterdrückung von Uiguren

Außenpolitiker der SPD-Bundestagsfraktion haben nach den neuen Enthüllungen zur Verfolgung und Masseninternierung von Uiguren in der nordwestchinesischen Region Xinjiang

Mehr

Top Meldungen

Ungarn blockiert weiter Ölembargo gegen Russland

Der ungarische Regierungschef Viktor Orban blockiert weiter das geplante EU-Ölembargo gegen Russland. Es sei "sehr unwahrscheinlich, dass vor dem Sondergipfel des Europäischen

Mehr
Ungarn blockiert weiter Ölembargo gegen Russland

Der ungarische Regierungschef Viktor Orban blockiert weiter das geplante EU-Ölembargo gegen Russland. Es sei "sehr unwahrscheinlich, dass vor dem Sondergipfel des Europäischen

Mehr
Schon eine Million 9-Euro-Tickets verkauft

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Ansturm auf die sogenannten "9-Euro-Tickets" im öffentlichen Nahverkehr ist nach Angaben der Bahn ungebrochen hoch. Das berichtet "Bild"

Mehr