Brennpunkte

Regierende Sozialdemokraten in Schweden entscheiden über Nato-Beitritt

  • AFP - 15. Mai 2022, 04:03 Uhr
Bild vergrößern: Regierende Sozialdemokraten in Schweden entscheiden über Nato-Beitritt
Magdalena Andersson bei einem Besuch in Kopenhagen
Bild: AFP

In Schweden wollen die regierenden Sozialdemokraten von Ministerpräsidentin Magdalena Andersson am Sonntag ihre Entscheidung über den angestrebten Nato-Beitritt des Landes bekanntgeben.

In Schweden wollen die regierenden Sozialdemokraten von Ministerpräsidentin Magdalena Andersson am Sonntag ihre Entscheidung über einen Nato-Beitritt des Landes bekanntgeben. Ein Ja der Sozialdemokraten, die eine Nato-Mitgliedschaft bis zum russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine noch strikt abgelehnt hatten, würde Andersson eine klare Mehrheit im Parlament für den Beitritt verschaffen. Die Regierung in Stockholm könnte dann bereits am Montag oder Dienstag offiziell ihr Beitrittsgesuch verkünden.

Im Nachbarland Finnland hatte sich die sozialdemokratische Regierungspartei bereits am Samstag für einen Nato-Beitritt des Landes ausgesprochen. Nach einem formellen Beschluss der Regierung muss auch in Helsinki noch das Parlament zustimmen. Die finnische Ministerpräsidentin Sanna Marin äußerte die Hoffnung, den Beitrittsantrag in der kommenden Woche "zusammen mit Schweden" bei der Nato einzureichen. Für beide Länder wäre ein Nato-Beitritt nach Jahrzehnten der militärischen Bündnisneutralität eine Zäsur.

Weitere Meldungen

Sebastian Vettel macht sich per GPS auf Suche nach Dieben seiner Tasche

Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel hat sich in Barcelona eigenständig auf die Suche nach seiner gestohlenen Tasche gemacht - indem er seine darin befindlichen Kopfhörer per GPS

Mehr
US-Klimagesandter warnt vor nachlassenden Klima-Bemühungen wegen Ukraine-Kriegs

Der US-Sondergesandte für Klimafragen, John Kerry, hat davor gewarnt, die durch den Ukraine-Krieg ausgelöste Energiekrise als Vorwand für nachlassende Klimaschutz-Bemühungen zu

Mehr
Drei Menschen durch Stromschlag in Bahnhof in München schwer verletzt

In einem Bahnhof in München sind am Dienstag mehrere Menschen von einem Güterzug gesprungen und durch einen Stromschlag zum Teil schwer verletzt worden. Wie ein Sprecher der

Mehr

Top Meldungen

Ungarn blockiert weiter Ölembargo gegen Russland

Der ungarische Regierungschef Viktor Orban blockiert weiter das geplante EU-Ölembargo gegen Russland. Es sei "sehr unwahrscheinlich, dass vor dem Sondergipfel des Europäischen

Mehr
Schon eine Million 9-Euro-Tickets verkauft

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Ansturm auf die sogenannten "9-Euro-Tickets" im öffentlichen Nahverkehr ist nach Angaben der Bahn ungebrochen hoch. Das berichtet "Bild"

Mehr
Habeck: USA und EU arbeiten an Preisobergrenze für Öl

Russland hat nach Angaben von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) in den vergangenen Wochen weniger Öl verkauft - aber wegen der hohen Preise "mehr Einnahmen gehabt".

Mehr