Wirtschaft

Gewerkschaft BCE fordert Standortgarantie für Raffinerie in Schwedt

  • AFP - 14. Mai 2022, 11:07 Uhr
Bild vergrößern: Gewerkschaft BCE fordert Standortgarantie für Raffinerie in Schwedt
PCK-Raffinerie
Bild: AFP

Der Vorsitzende der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), Vassiliades, fordert von der Bundesregierung eine Standortgarantie für die Raffinierie PCK im brandenburgischen Schwedt.

Der Vorsitzende der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), Michael Vassiliades, fordert von der Bundesregierung eine Standortgarantie für die Raffinierie PCK im brandenburgischen Schwedt und eine "langfristige Beschäftigungsperspektive für die Menschen". Er sagte dem "Handelsblatt", PCK brauche nicht nur einen Plan für die Abkehr von russischem Öl, sondern auch für den Einstieg in die klimagerechte Transformation. 

Die Politik sei in der Pflicht, "belastbare Alternativen für die Raffinerie zu finden - sowohl mit Blick auf die Lieferkette als auch mit Blick auf die Eigentumsverhältnisse", fuhr Vassiliades fort. Die Raffinierie gehört mehrheitlich der deutschen Tochter des russischen Staatskonzerns Rosneft und verarbeitet russisches Öl aus der Druschba-Pipeline. Die EU-Staaten verhandeln derzeit über ein Ölembargo gegen Russland.

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hatte bei einem Besuch in Schwedt am Montag betont, dass der Standort erhalten bleiben solle. Mittelfristig will die Regierung die Umstellung auf grünen Wasserstoff, Biochemie und Energie in Schwedt unterstützen. 

Weitere Meldungen

Ungarn blockiert weiter Ölembargo gegen Russland

Der ungarische Regierungschef Viktor Orban blockiert weiter das geplante EU-Ölembargo gegen Russland. Es sei "sehr unwahrscheinlich, dass vor dem Sondergipfel des Europäischen

Mehr
Ungarn blockiert weiter Ölembargo gegen Russland

Der ungarische Regierungschef Viktor Orban blockiert weiter das geplante EU-Ölembargo gegen Russland. Es sei "sehr unwahrscheinlich, dass vor dem Sondergipfel des Europäischen

Mehr
Schon eine Million 9-Euro-Tickets verkauft

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Ansturm auf die sogenannten "9-Euro-Tickets" im öffentlichen Nahverkehr ist nach Angaben der Bahn ungebrochen hoch. Das berichtet "Bild"

Mehr

Top Meldungen

Habeck: USA und EU arbeiten an Preisobergrenze für Öl

Russland hat nach Angaben von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) in den vergangenen Wochen weniger Öl verkauft - aber wegen der hohen Preise "mehr Einnahmen gehabt".

Mehr
Siemens Energy will fast ein Drittel der Management-Positionen streichen

Der Energietechnologiehersteller Siemens Energy will fast ein Drittel der Management-Positionen im Unternehmen streichen. In Geschäftsbereichen, in denen es bisher bis zu elf

Mehr
Özdemir will Ausnahme bei EU-Regeln für mehr Weizenanbau in Europa

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) hat für einen verstärkten Anbau von Weizen in Europa Ausnahmen bei den Anbauregeln der EU gefordert. Er schlug einen Aufschub der

Mehr