Gesundheit

Grundsätzliche Maskenpflicht im Flugzeug in der EU fällt

  • AFP - 11. Mai 2022, 18:29 Uhr
Bild vergrößern: Grundsätzliche Maskenpflicht im Flugzeug in der EU fällt
Flugzeuge an Flughafen
Bild: AFP

Die EU hat ihre Empfehlungen zu Corona-Regeln für Fluggäste gelockert. Ab Montag müsse das Tragen einer Maske im Flugzeug und in Flughäfen keine Pflicht mehr sein, teilten die Europäische Flugsicherheitsbehörde EASA und die EU-Gesundheitsbehörde ECDC mit.

Die EU hat ihre Empfehlungen zu Corona-Regeln für Fluggäste gelockert. Ab Montag müsse das Tragen einer Maske im Flugzeug und in Flughäfen keine Pflicht mehr sein, werde aber weiter empfohlen, teilten die Europäische Flugsicherheitsbehörde EASA und die EU-Gesundheitsbehörde ECDC am Mittwoch mit. Deutschland will an der Maskenpflicht in Flugzeugen aber festhalten, wie das Bundesgesundheitsministerium erklärte. Diese gelte weiterhin nicht nur für innerdeutsche Flüge, sondern für alle Flüge, die in Deutschland starten oder landen.

Das deutsche Ministerium betonte, dass es sich bei den EU-Vorgaben nur um Empfehlungen handele. Es bleibe den jeweiligen nationalen Behörden vorbehalten zu entscheiden, ob es eine Maskenpflicht geben soll oder nicht. Dies hatten zuvor auch schon die EU-Behörden betont.

In Deutschland gilt damit weiterhin, dass während des gesamten Fluges eine FFP2- oder eine medizinische Maske getragen werden muss, die nur beim Essen und Trinken abgenommen werden darf. Ausnahmen gelten für Kinder unter sechs Jahren und für Menschen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen dürfen.

Der Internationale Luftfahrtverband Iata begrüßte die neuen Leitlinien der EU-Behörden. Die Empfehlungen würden die Notwendigkeit anerkennen, "von einer Notfallsituation zu einem nachhaltigeren Umgang mit Corona überzugehen".

Die EU-Behörden sprachen ihre Empfehlung angesichts einer gestiegenen Impfrate in den Mitgliedsländern aus. Die Infektionsrate und die Zahl der an einer Corona-Infektion sterbenden Menschen seien in der EU weiterhin hoch, warnten die EASA und die ECDC.

Weitere Meldungen

Tedros als WHO-Chef wiedergewählt

WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus ist für eine zweite Amtszeit wiedergewählt worden. Der 57-jährige Äthiopier wurde am Dienstag in Genf von der Weltgesundheitsversammlung, dem

Mehr
Mit Affenpocken Infizierte sollen für 21 Tage in Isolation

Mit Affenpocken Infizierte sollen in Deutschland für mindestens 21 Tage in Isolation. Zudem müssten die Symptome ausgeheilt sein, bevor die Maßnahme beendet werden könne, sagte

Mehr
Kinderärzte sehen keine größeren Gefahren durch Affenpocken

Kinderärzte haben eine "Panikmache" bei den Affenpocken beklagt. Das Affenpocken-Virus sei "weit weniger ansteckend als Corona" und werde fast ausschließlich durch "engen

Mehr

Top Meldungen

Ungarn blockiert weiter Ölembargo gegen Russland

Der ungarische Regierungschef Viktor Orban blockiert weiter das geplante EU-Ölembargo gegen Russland. Es sei "sehr unwahrscheinlich, dass vor dem Sondergipfel des Europäischen

Mehr
Ungarn blockiert weiter Ölembargo gegen Russland

Der ungarische Regierungschef Viktor Orban blockiert weiter das geplante EU-Ölembargo gegen Russland. Es sei "sehr unwahrscheinlich, dass vor dem Sondergipfel des Europäischen

Mehr
Schon eine Million 9-Euro-Tickets verkauft

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Ansturm auf die sogenannten "9-Euro-Tickets" im öffentlichen Nahverkehr ist nach Angaben der Bahn ungebrochen hoch. Das berichtet "Bild"

Mehr