Finanzen

US-Börsen legen zu - Euro stärker

  • dts - 29. Juni 2020, 22:15 Uhr
Bild vergrößern: US-Börsen legen zu - Euro stärker
Wallstreet
dts

.

New York - Die US-Börsen haben zu Wochenbeginn Kursgewinne verzeichnet. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.595,80 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 2,32 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.053 Punkten im Plus gewesen (+1,47 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 9.961 Punkten (+1,14 Prozent). Obwohl die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Sonntag einen neuen Rekordwert der täglichen Neuinfektionen gemeldet hatte, scheinen Marktbeobachtern zufolge die aktuellen Daten des US-Häusermarkts für positive Stimmung unter den Anlegern zu sorgen. Die Zahl der noch nicht abgeschlossenen Hausverkäufe stieg im Mai um 44,3 Prozent, wie die US-Maklervereinigung National Association of Realtors (NAR) in Washington mitteilte. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagabend etwas stärker.

Ein Euro kostete 1,1238 US-Dollar (+0,13 Prozent). Der Goldpreis stieg leicht an, am Abend wurden für eine Feinunze 1.771,97 US-Dollar gezahlt (+0,04 Prozent). Das entspricht einem Preis von 50,69 Euro pro Gramm.

Weitere Meldungen

US-Börsen legen zu - Goldpreis und Euro stärker

New York - Die US-Börsen haben am Mittwoch zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 26.067,28 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,68 Prozent im Vergleich zum

Mehr
DAX lässt nach - MTU schwach

Frankfurt/Main - Am Mittwoch hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.494,92 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,97 Prozent im Vergleich

Mehr
DAX lässt am Mittag nach - Euro kaum verändert

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag Kursverluste verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.525 Punkten berechnet. Dies entspricht einem

Mehr

Top Meldungen

Proteste bei deutschen Airbus-Standorten gegen geplante Job-Streichungen

Arbeitnehmervertreter haben am Mittwoch bundesweit gegen die geplante Streichung von mehr als 5000 Jobs beim Flugzeugbauer Airbus in Deutschland protestiert. Auf Kundgebungen,

Mehr
Umfrage: Verbraucher wollen zurück zum gewohnten Konsum

Berlin - Die Mehrheit der Bundesbürger will zurück zum gewohnten Konsum. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts infas hervor, über die die

Mehr
Proteste gegen Stellenabbau bei Airbus am Stammsitz Toulouse

In Frankreich haben Mitarbeiter des Flugzeugherstellers Airbus gegen die geplante Streichung von 5000 Stellen protestiert. Mehrere tausend Menschen versammelten sich am Mittwoch

Mehr