Motor

Busfahrermangel - Tausende Kräfte fehlen

  • Holger Holzer/SP-X - 23. Januar 2022, 08:39 Uhr
Bild vergrößern: Busfahrermangel   - Tausende Kräfte fehlen
Die deutsche Busbranche leidet unter Fahrermangel Foto: Daimler

Nicht nur Lkw-Fahrer sind knapp. Auch in immer mehr Bussen bleibt der Platz hinter dem Steuer leer. Leidtragende sind Busreisende, ÖPNV-Kunden und Schulkinder.  

Die deutsche Busbranche leidet unter Fahrermangel. Rund 36.000 Fahrer werden in den kommenden zehn Jahren fehlen, prognostiziert der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmen (bdo). Fast 70 Prozent geben in einer Umfrage des Verbands an, dass sie nicht genügend Fahrerinnen und Fahrer haben, um ihre Verkehre vollumfassend zu fahren oder die Kundennachfrage befriedigen zu können. Auch für Wachstum fehlt es ihnen an Fahrpersonal.  

Die Busbranche leidet unter den gleichen Problemen wie der Lkw-Verkehr. Zu den zentralen Hemmschuhen bei der Nachwuchswerbung zählt nach Einschätzung des bdo der teure Führerscheinerwerb, der mit 8.000 bis 10.000 Euro zu Buche schlagen kann. Aktuell verdecken die Auswirkungen der Corona-Krise den Mangel noch teilweise, wenn in den kommenden Monaten der Bustourismus wieder anzieht, könnte er jedoch deutlich spürbar werden. Neben der Reisebranche sind auch der ÖPNV, der Fernbusverkehr und der Schulbus-Dienst von dem Mangel betroffen.  

Weitere Meldungen

Auto und Rad in der Stadt - Eine unendliche Aggressions-Geschichte?

Das Konfliktpotenzial ist hoch: Zugeparkte Fahrradstreifen oder zu eng überholende Autofahrer auf der einen Seite. Radler, die ungeahndet bei Rot oder über den Fußweg fahren

Mehr
Recht: Abstellen von E-Autos in Tiefgarage - Kein Verbot durch Wohnungseigentümergemeinschaft

Eine Wohnungseigentümergemeinschaft kann nicht das Abstellen eines E-Autos in ihrer Tiefgarage verbieten. Ein solcher Beschluss verstößt gegen die Grundsätze der

Mehr
Autonomer ÖPNV - ZF kooperiert mit Hochbahn

Zulieferer ZF und die Hamburger Hochbahn kooperieren bei der Entwicklung autonomer Nahverkehrssysteme. Ziel der nun geschlossenen Vereinbarung ist vor allem die

Mehr

Top Meldungen

IWF warnt vor noch höherer Inflation

Washington (dts Nachrichtenagentur) - IWF-Vizechefin Gita Gopinath ist in großer Sorge über die zunehmende Fragmentierung der Weltwirtschaft - und fürchtet dadurch deutlich höhere

Mehr
Bundestagsausschuss stimmt für Mindestlohn von zwölf Euro

Der Weg für das Gesetz zur Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns auf zwölf Euro ist frei: Der Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales stimmte dem Entwurf der Regierung am

Mehr
Lauterbach erhält weitere Millionen für Impfstoff-Beschaffung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) erhält für die Beschaffung von Impfstoff in diesem Jahr weitere 830 Millionen Euro. Das geht aus

Mehr