Brennpunkte

Rüstungsexporte legen deutlich zu

  • dts - 18. Januar 2022, 10:53 Uhr
Bild vergrößern: Rüstungsexporte legen deutlich zu
Bundeswehr-Panzer "Marder"
dts

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Im Jahr 2021 sind in Deutschland Einzelgenehmigungen für die Ausfuhr von Rüstungsgütern in Höhe von 9,35 Milliarden Euro erteilt worden. Im Vorjahr 2020 betrug der Wert 5,82 Milliarden Euro, teilte das Bundeswirtschaftsministerium nach vorläufigen Daten am Dienstag mit.

Anteilig waren es im vergangenen Jahr Kriegswaffen im Wert von 4,2 Milliarden Euro und sonstige Rüstungsgüter im Wert von 5,1 Milliarden Euro. Der hohe Wert gehe "ganz überwiegend auf Entscheidungen der Vorgängerregierung zurück", die für die von ihr erteilten Genehmigungen auch die Verantwortung trage, hieß es vom Wirtschaftsministerium, welches seit Dezember von Robert Habeck (Grüne) geführt wird. Die neue Bundesregierung sehe einen "restriktiven Umgang" mit Rüstungsexporten vor und werde "entsprechend den im Koalitionsvertrag vereinbarten Leitplanken ein Rüstungsexportkontrollgesetz erarbeiten", hieß es. Von den dargestellten Werten entfallen dem Ministerium zufolge Genehmigungen in Höhe von 309 Millionen Euro auf den Zeitraum seit der Amtsübernahme der neuen Regierung, die "nahezu ausschließlich für Ausfuhren in EU-/NATO- oder NATO-gleichgestellte Länder" erteilt worden seien.

Ägypten wies 2021 mit Ausfuhrgenehmigungen im Wert von 4,34 Milliarden Euro den höchsten Wert unter den Drittländern auf. Dies ist fast vollständig (95 Prozent) auf Rüstungsexporte für den maritimen Bereich und die Luftverteidigung zurückzuführen.

Weitere Meldungen

Orban ruft wegen Ukraine-Kriegs Ausnahmezustand in Ungarn aus

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban hat wegen des Ukraine-Kriegs den Ausnahmezustand in dem EU-Land ausgerufen. Wie Orban am Dienstagabend mitteilte, soll der ab Mitternacht

Mehr
Sebastian Vettel macht sich per GPS auf Suche nach Dieben seiner Tasche

Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel hat sich in Barcelona eigenständig auf die Suche nach seiner gestohlenen Tasche gemacht - indem er seine darin befindlichen Kopfhörer per GPS

Mehr
US-Klimagesandter warnt vor nachlassenden Klima-Bemühungen wegen Ukraine-Kriegs

Der US-Sondergesandte für Klimafragen, John Kerry, hat davor gewarnt, die durch den Ukraine-Krieg ausgelöste Energiekrise als Vorwand für nachlassende Klimaschutz-Bemühungen zu

Mehr

Top Meldungen

Ungarn blockiert weiter Ölembargo gegen Russland

Der ungarische Regierungschef Viktor Orban blockiert weiter das geplante EU-Ölembargo gegen Russland. Es sei "sehr unwahrscheinlich, dass vor dem Sondergipfel des Europäischen

Mehr
Schon eine Million 9-Euro-Tickets verkauft

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Ansturm auf die sogenannten "9-Euro-Tickets" im öffentlichen Nahverkehr ist nach Angaben der Bahn ungebrochen hoch. Das berichtet "Bild"

Mehr
Habeck: USA und EU arbeiten an Preisobergrenze für Öl

Russland hat nach Angaben von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) in den vergangenen Wochen weniger Öl verkauft - aber wegen der hohen Preise "mehr Einnahmen gehabt".

Mehr