Brennpunkte

Altkanzler Schröder glaubt nicht an Krieg in Ukraine

  • dts - 8. Dezember 2021, 10:56 Uhr
Bild vergrößern: Altkanzler Schröder glaubt nicht an Krieg in Ukraine
Flagge der Ukraine
dts

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) glaubt nicht, dass die neue Bundesregierung das Projekt Nord Stream 2 stoppen wird. Auch die Sorgen der US-Regierung vor einem bevorstehenden Angriff Russlands auf die Ukraine teile er nicht, sagte Schröder dem Nachrichtensender "Welt".

Er sei sich sicher, "dass niemand darüber nachdenkt, etwa einen Krieg zu beginnen - jedenfalls soweit ich Russland kenne nicht". Die US-Regierung liege falsch, wenn sie russische Pläne für einen Einmarsch in die Ukraine befürchte: "Die Befürchtung teile ich nicht, außerdem kommentiere ich selten die Befürchtungen der US-Regierung. Auch wenn ich sie nicht teile." Das Nord-Stream-2-Projekt werde nicht an der Ukraine-Krise scheitern, auch unter der neuen Bundesregierung nicht - da ist sich der Altkanzler und Putin-Vertraute sicher: "Nord Stream 2 ist ein genehmigtes Projekt. Und mit Nord Stream 2 muss man so umgehen, dass Gas durch diese Leitung fließen kann - das ist in hohem Interesse nicht nur Deutschlands, sondern auch im europäischen Energieinteresse."

Und insofern gehe er davon aus, dass auch die neue Bundesregierung sich daran halten werde, dass es ein genehmigtes wirtschaftliches Projekt sei und deswegen natürlich Gas fließen müsse. Allerdings müsse der neue Kanzler Olaf Scholz (SPD) selbst herausfinden, wie er die Zusammenarbeit mit Putin gestalten wolle. "Keinen Rat würde ich ihm geben, das muss er alles selber herausfinden."

Seinen Rat brauche der neue Kanzler aber auch gar nicht, so Schröder: "All das, was notwendig ist, wird Olaf Scholz - dessen bin ich sicher - schon selber in die Hand nehmen."

Weitere Meldungen

19-jähriger Arbeiter bei Unfall auf Baustelle in Baden-Württemberg getötet

Beim Absturz einer Betonplatte auf einer Baustelle im baden-württembergischen Bruchsal ist ein 19-jähriger Arbeiter ums Leben gekommen. Zugleich wurde ein 36-jähriger Kollege des

Mehr
Nordkoreanische Medien: Bei Waffentest zwei Lenkraketen auf "Inselziel" abgefeuert

Ungeachtet internationaler Kritik setzt Nordkorea seine Tests mit modernen Waffensystemen fort. Beim jüngsten Test am Montag seien zwei taktische Lenkraketen abgefeuert worden,

Mehr
Rüstungsexporte legen deutlich zu

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Im Jahr 2021 sind in Deutschland Einzelgenehmigungen für die Ausfuhr von Rüstungsgütern in Höhe von 9,35 Milliarden Euro erteilt worden. Im

Mehr

Top Meldungen

Wirtschaftsminister verspricht Hilfe wegen steigender Energiekosten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat Strom- und Gasverbrauchern im Kampf gegen die steigenden Energiekosten Unterstützung

Mehr
Corona-Pandemie bremst Kreuzfahrt-Boom massiv aus

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Die Corona-Pandemie hat den Kreuzfahrt-Boom massiv ausgebremst. Im Jahr 2020 starteten rund 530.000 Passagiere und damit rund 93 Prozent

Mehr
Gastgewerbeumsatz stagniert im Jahr 2021

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Der Umsatz im Gastgewerbe in Deutschland hat sich im Jahr 2021 gegenüber dem Vorjahr real nicht verändert. Das teilte das Statistische

Mehr