Motor

Lange Lieferzeiten bei E-Autos - Hohe Nachfrage und Chipkrise fordern Geduld

  • Holger Holzer/SP-X - 7. Dezember 2021, 16:40 Uhr
Bild vergrößern: Lange Lieferzeiten bei E-Autos  - Hohe Nachfrage und Chipkrise fordern Geduld
Beim Audi Q4 muss man mit langen Lieferzeiten rechnen Foto: Audi

Wer jetzt ein E-Auto bestellt, bekommt es im Extremfall erst im Frühling 2023. Einige wenige Modelle stehen aber auch sehr viel schneller vor der Tür.

Wer ein neues Elektroauto kauft, braucht Geduld. Von den 30 beliebtesten Modellen sind lediglich sechs innerhalb der üblichen Frist von drei Monaten lieferbar, wie eine Umfrage der Zeitschrift ,,Auto Motor und Sport Moove" ergeben hat. Demnach vergehen zwischen Vertragsunterzeichnung und Auslieferung aktuell im Schnitt fünf bis sechs Monate. Grund sind das Zusammentreffen einer hohen Nachfrage mit einem durch den Chipmangel beeinträchtigten Angebot.

Die extremste Lieferzeit hat der Audi Q4 E-Tron, auf den Käufer bis zu 15 Monate warten müssen. Zehn Monate dauert es, bis der VW ID.3, der Mercedes EQC oder der Dacia Spring vor der Haustür stehen. Zwischen acht und neun Monate wartet man auf VW ID.4, Smart Fortwo und Hyundai Ioniq 5. Innerhalb von ein bis zwei Monaten lieferbar sind nur die Tesla-Modelle 3 und Y, drei Monate sind es bei Fiat 500e, Opels Corsa-e und Mokka-e sowie dem Polestar 2.

Neben reinen E-Modellen sind zurzeit auch Plug-in-Hybride gefragt, aber schwer zu bekommen. Das resultiert unter anderem in 14 Monaten Lieferzeit für den Mercedes GLE 350 e. Auf den Mercedes A 250 e warten Käufer zehn Monate, auf einen Seat Leon 1.4 e-Hybrid neun Monate. Kurzfristig werden sich die Wartezeiten wohl nicht verringern. Der Chipmangel setzt sich fort, die hohe Nachfrage wird wohl ebenfalls erhalten bleiben.

Weitere Meldungen

Heizhandschuh iXS Tour LT Heat-ST - Warm und wasserdicht

Motorradbekleidungsspezialist iXS hat einen neuen wasserdichten Fünffingerhandschuh mit Heizfunktion auf dem Markt gebraucht. Das äußere Material des 250 Euro teuren Tour LT

Mehr
De Tomaso P72 kommt 2023 - Chinesen bauen Italo-Diva in der Eifel

Die Mitte 2019 offiziell wiederbelebte italienische Automarke De Tomaso will ab Sommer 2023 erste Exemplare des neuen Sportwagens P72 an Kunden ausliefern. Die Fahrzeuge

Mehr
E-Auto-Infrastruktur - Industrie sieht hohen Bedarf an Ladesäulen

Europas Autoherstellern geht der Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Autos nicht schnell und konsequent genug vonstatten. In einem Positionspapier stellt der Branchenverband

Mehr

Top Meldungen

Söder will für mehr Energiesicherheit sorgen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder arbeitet an einem Plan für mehr Energiesicherheit. Bei seinem Treffen mit Bundeswirtschaftsminister Robert

Mehr
EU und USA entschärfen Sanktionsdrohungen gegenüber Russland

Brüssel/Washington (dts Nachrichtenagentur) - Europa und die USA entschärfen die westlichen Sanktionsdrohungen gegenüber Moskau. Die Idee, russische Banken vom

Mehr
Tarifverhandlungen im privaten Bankengewerbe ergebnislos abgebrochen

Die Tarifverhandlungen im privaten Bankengewerbe sind am Montag ohne Ergebnis abgebrochen worden. Der Arbeitgeberverband des privaten Bankgewerbes (ABV) kritisierte am Montag die

Mehr