Politik

Haßelmann und Dröge sind neue Vorsitzende der Grünen-Fraktion

  • AFP - 7. Dezember 2021, 18:03 Uhr
Bild vergrößern: Haßelmann und Dröge sind neue Vorsitzende der Grünen-Fraktion
Grünen-Logo
Bild: AFP

Britta Haßelmann und Katharina Dröge sind neue Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag. Die beiden Abgeordneten wurden am Dienstag auf einer Fraktionssitzung zu den Nachfolgerinnen von Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter gewählt.

Die neue Grünen-Bundestagsfraktion wird von zwei Frauen geführt: Britta Haßelmann und Katharina Dröge wurden am Dienstag zur weiblichen Doppelspitze gewählt. Sie treten die Nachfolge von Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter an. Die bisherige Parlamentsgeschäftsführerin Haßelmann erreichte nach Angaben aus Fraktionskreisen 98 Prozent, die Wirtschaftspolitikerin Dröge 93 Prozent. Zur Nachfolgerin Haßelmanns als Parlamentsgeschäftsführerin wurde mit 99 Prozent die Grünen-Innenexpertin Irene Mihalic gewählt.

Die 59-jährige Haßelmann wird dem Realo-Flügel der Grünen zugerechnet, sie sitzt seit 2005 im Bundestag. Die 37-jährige Dröge gehört zur Parteilinken, sie ist seit 2013 Mitglied des Parlaments. Die Neuwahl der Fraktionsspitze war notwendig geworden, weil Göring-Eckardt und Hofreiter nicht noch einmal angetreten waren. Sie sind auch bei der Besetzung der Grünen-Posten in der neuen Bundesregierung leer ausgegangen.

Hofreiter wird Vorsitzender des Europaausschusses des Bundestags. Göring-Eckardt könnte erneut Bundestagsvizepräsidentin werden - sie hatte das Amt bereits von 2005 bis 2013 inne: Die Fraktion nominierte sie mit 92 Prozent für diesen Posten. Die Wahl im Bundestag wird voraussichtlich am Donnerstag stattfinden.

Haßelmann sagte nach der Wahl der Fraktionsspitze: "Die inhaltliche Arbeit beginnt jetzt." Es gehe für die Grünen-Bundestagsfraktion darum, die vielen Projekte der Ampel-Regierung umzusetzen. Als weitere von den Grünen geführte Bundestagsausschüsse nannte Haßelmann Bildung und Forschung, Digitales sowie Umwelt.

Dröge verwies auf den Anspruch der neuen Spitze, die auf 118 Mitglieder angewachsene Fraktion als Team zu leiten. Wenn die Inhalte des Koalitionsvertrags umgesetzt würden, "dann leben wir in vier Jahren in einem besseren Land", zeigte sie sich überzeugt.

Dass nun drei Frauen die Spitzenposten in der Grünen-Fraktion innehaben, nannte Haßelmann ein "gutes Signal" für Parität und Gleichstellung. Die hohe Zustimmung bei der Wahl zeige, dass dies in der Fraktion geteilt werde.

Weitere Meldungen

Erneut tausende Teilnehmer bei Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen

In zahlreichen deutschen Städten sind am Montagabend erneut tausende Menschen auf die Straßen gegangen, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren. Den Mitteilungen der Polizei

Mehr
Scholz empfängt Nato-Generalsekretär Stoltenberg in Berlin

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) empfängt am Dienstag (12.00 Uhr) Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg im Bundeskanzleramt in Berlin. Um 13.45 Uhr ist ein gemeinsames

Mehr
Familienmitglieder Martin Luther Kings demonstrieren für Bidens Wahlrechtsreform

Familienmitglieder des ermordeten US-Bürgerrechtlers Martin Luther King haben an dessen Gedenktag an Demonstrationen zur Unterstützung von US-Präsident Joe Bidens Wahlrechtsreform

Mehr

Top Meldungen

Söder will für mehr Energiesicherheit sorgen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder arbeitet an einem Plan für mehr Energiesicherheit. Bei seinem Treffen mit Bundeswirtschaftsminister Robert

Mehr
EU und USA entschärfen Sanktionsdrohungen gegenüber Russland

Brüssel/Washington (dts Nachrichtenagentur) - Europa und die USA entschärfen die westlichen Sanktionsdrohungen gegenüber Moskau. Die Idee, russische Banken vom

Mehr
Tarifverhandlungen im privaten Bankengewerbe ergebnislos abgebrochen

Die Tarifverhandlungen im privaten Bankengewerbe sind am Montag ohne Ergebnis abgebrochen worden. Der Arbeitgeberverband des privaten Bankgewerbes (ABV) kritisierte am Montag die

Mehr