Wirtschaft

Werbemittel und Kundenbindung

  • Redaktion - 3. Dezember 2021
Bild vergrößern: Werbemittel und Kundenbindung
@ aiiapromogifts (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Sie suchen einen einfachen aber effektiven Weg der Kundenbindung? Mit dem Einsatz und der richtigen Auswahl personalisierter Werbemittel können Sie den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens steigern und bestehende Kunden halten. Wir zeigen Ihnen, worauf es dabei ankommt.

Kugelschreiber, Notizblöcke und Feuerzeuge mit Werbelogos: Jeder kennt die kleinen Werbegeschenke, die er hier und da geschenkt bekommen und in seiner Schublade oder seiner Tasche verstaut hat. Für Unternehmen stellen diese Gratisgaben eine Investition dar, die sich lohnen kann.

Warum sind Werbemittel wichtiger denn je?

Mit der überregionalen Vernetzung des Internets ist der Wettbewerb vieler Unternehmen deutlich gestiegen. Das Kundenverhalten hat sich bei diesem Prozess ebenfalls verändert: Die unbegrenzten Vergleichsmöglichkeiten im Internet werden immer mehr in Anspruch genommen, Kunden suchen sich nach ihren Präferenzen wie niedrigster Preis oder beste Bewertungen das Unternehmen selbst aus. Bestehende Kunden fühlen sich Unternehmen weniger verpflichtet und scheuen sich immer weniger vor Anbieterwechsel. Personalisierte Werbegeschenke können diesem Prozess entgegenwirken, in dem sie nicht nur kurzfristige, sondern auch langfristige Effekte für Ihr Unternehmen haben.

Das richtige Werbemittel

Bevor man über die verschiedenen positiven Effekte von Werbegeschenken eingehen kann, muss die Wichtigkeit der Auswahl des passenden Artikels betont werden: Ein Werbegeschenk, dass dem Kunden keinen Vorteil bringt, vielleicht sogar direkt im Mülleimer landet oder nach zweimaligem Gebrauch auseinanderfällt, bringt Ihnen keinen Mehrwert und kann im schlimmsten Fall, eben bei minderer Qualität, der Reputation schaden. An erster Stelle steht daher die Aufgabe: Kennen Sie ihre Zielgruppe! Ein Feuerzeug mag für Raucher lukrativ sein, für Nichtraucher vielleicht noch zum Kerzen anzünden genutzt werden. Je besser der Artikel zur entsprechenden Zielgruppe passt und je häufiger der (potentielle) Kunde diesen Artikel nutzt, desto stärker werden die Effekte sein. Werbeartikel müssen nicht hochpreisig sein, sollten aber eine gewisse Qualität aufweisen.

Kurzfristige Effekte

Ein Geschenk, sei es noch so klein, löst im Beschenkten Freude aus. Wenn der Kunde dabei auch noch eine besondere Alltagstauglichkeit erkennt, es ihm vielleicht den Kauf eines ähnlichen Produktes abnimmt und er somit gleich von Beginn einen Mehrwert erkennt, haben Sie alles richtig gemacht. Werbepsychologisch entsteht dabei nach dem Reziprozitätsprinzip neben Freude aber auch ein gewisses Schuldgefühl im Kunden: Er hat etwas geschenkt bekommen und ist daher motiviert, dafür eine Gegenleistung zu erbringen. Ein von Ihnen erbrachtes Geschenk kann damit also auch direkt einen Kauf oder die Inanspruchnahme einer Dienstleistung unterstützen. Allerdings ist auch dieses Phänomen mit dem Wandel des Konsumverhaltens und der sich ändernden Klientel nicht mehr so ausgeprägt wie früher. Konzentrieren Sie sich daher bei Ihrer Investition lieber auf die Langzeiteffekte.

Langfristige Effekte

Der nachhaltigere Vorteil personalisierter Werbemittel liegt auf der Hand: Mit einer gewissen Alltagstauglichkeit und der Möglichkeit der mehrfachen Verwendung wird dem Kunden die Werbung immer und immer wieder präsent. Macht der Kunde dabei stets eine positive Erfahrung, so baut sich in ihm eine gewisse Loyalität zu Ihrem Unternehmen auf. Dies ist die stärkste Waffe gegen die Konkurrenz: Mit der so entstandenen Kundenbindung werden rationale Aspekte wie Preis und öffentliche Bewertungen für den Kunden weniger relevant. Zu bedenken ist, dass heutige Kaufentscheidungen mit der schieren Anzahl an Optionen vor allem eines sind: Anstrengend. Das Abwägen und Vergleichen im Kaufprozess erfordert eine hohe kognitive Kontrolle vom Kunden. Kaufentscheidungen auf emotionaler Basis zu treffen erleichtert den Prozess enorm. Der Kunde wird also froh sein, den Prozess mit der in ihm verankerten Verbindung zwischen Ihrem Unternehmen und seinen positiven Emotionen zu verkürzen.

Reichweite steigern

Mit dem richtigen Werbegeschenk erreichen Sie übrigens nicht nur den Kunden, dem das Geschenk überreicht wurde: Auch andere potentielle Kunden, die den Gegenstand leihweise benutzen oder sogar auf der Straße an Ihrem Kunden sehen, können so beeinflusst werden. Hier können sich somit die gleichen, langfristigen Effekte einstellen.

Fazit

Potentielle und bestehende Kunden treffen Ihre Kaufentscheidungen zur Reduzierung der kognitiven Anstrengung gerne auf emotionaler Basis. Selbst mit einer einmaligen Investition in personalisierte Werbemittel erreichen Sie auf diesem Weg eine Form der Kundenbindung, die andere Aspekte der Kaufentscheidung abgeschwächt und Sie der Konkurrenz gegenüber in einen deutlichen Vorteil bringt.

Weitere Meldungen

Wirtschaftsminister Habeck will Verbraucher wegen hoher Energiekosten unterstützen

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) will Strom- und Gaskunden unterstützen, die sich nach der Kündigung eines Billiganbieters in der oftmals teureren Grundversorgung

Mehr
Gastgewerbe verharrte 2021 im Corona-Tief

Das Gastgewerbe hat sich 2021 trotz einer zeitweiligen Umsatzsteigerung nicht vom coronabedingten Einbruch des Vorjahres erholen können. Hotels, Kneipen und Restaurants machten im

Mehr
Chipmangel lässt Zahl der Auto-Neuzulassungen 2021 in EU auf Rekordtief sinken

Der Mangel an Mikrochips für die Autoindustrie hat den Neuwagenmarkt in der EU im vergangenen Jahr auf ein Rekordtief einbrechen lassen. Wie der europäische Herstellerverband Acea

Mehr

Top Meldungen

Wirtschaftsminister verspricht Hilfe wegen steigender Energiekosten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat Strom- und Gasverbrauchern im Kampf gegen die steigenden Energiekosten Unterstützung

Mehr
Corona-Pandemie bremst Kreuzfahrt-Boom massiv aus

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Die Corona-Pandemie hat den Kreuzfahrt-Boom massiv ausgebremst. Im Jahr 2020 starteten rund 530.000 Passagiere und damit rund 93 Prozent

Mehr
Gastgewerbeumsatz stagniert im Jahr 2021

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Der Umsatz im Gastgewerbe in Deutschland hat sich im Jahr 2021 gegenüber dem Vorjahr real nicht verändert. Das teilte das Statistische

Mehr