Technologie

Online-Handel boomt auch nach Wiedereröffnung der Geschäfte weiter

  • AFP - 24. November 2021, 08:54 Uhr
Bild vergrößern: Online-Handel boomt auch nach Wiedereröffnung der Geschäfte weiter
Paketlieferung in Dortmund
Bild: AFP

Der Trend zum Online-Einkauf ist ungebrochen. Auch nach Wiedereröffnung der Geschäfte im Frühjahr 2021 stiegen die Umsätze im Internet- und Versandhandel weiter an, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Der Trend zum Online-Einkauf ist ungebrochen. Auch nach Wiedereröffnung der Geschäfte im Frühjahr 2021 stiegen die Umsätze im Internet- und Versandhandel weiter an, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Im Zeitraum von Mai bis September diesen Jahres wurden hier ungeachtet der Lockerungen von den Corona-Beschränkungen real 8,8 Prozent mehr Umsatz gemacht als im Vorjahreszeitraum. Verglichen mit den Umsätzen von Mai bis September 2019 lag das Umsatzplus im Onlinehandel sogar bei 36,0 Prozent.

Kaum profitieren von der Wiedereröffnung der Geschäfte nach dem monatelangen Lockdown konnte hingegen der Einzelhandel in Verkaufsräumen. Hier lagen die Umsätze von Mai bis September mit minus 0,2 Prozent in etwa auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Verglichen mit 2019 konnte der Einzelhandel in Verkaufsräumen in dem Zeitraum ein Umsatzplus von 2,9 Prozent verbuchen. Der Anstieg fiel also deutlich geringer aus als im Onlinehandel.

Die Corona-Krise hat nach Angaben des Bundesamtes "einen Trend beschleunigt, der bereits seit dem Jahr 2015 deutlich erkennbar ist". Im Gesamtjahr 2020 lagen die Umsätze im Onlinehandel demnach um 23,8 Prozent über denen des Jahres 2019. Von 2015 bis 2019 war das Umsatzwachstum in dieser Branche mit einer durchschnittlichen Rate von 9,5 Prozent pro Jahr noch etwas gemäßigter ausgefallen.

Im Vergleich dazu verbuchten die Einzelhändler in Verkaufsräumen auch schon vor der Corona-Pandemie deutlich geringere Umsatzsteigerungen: Die durchschnittliche Wachstumsrate betrug von 2015 bis 2019 lediglich 1,9 Prozent; im Jahr 2020 lag das Umsatzplus gegenüber 2019 bei 1,2 Prozent.

Weitere Meldungen

Investoren wollen eine Milliarde Dollar für Trumps geplantes Online-Netzwerk geben

Der frühere US-Präsident Donald Trump hat für sein geplantes Online-Netzwerk und einen damit verbundenen Börsengang Unterstützung bei finanzkräftigen Investoren gefunden. Diese

Mehr
Zahl der Auto-Neuzulassungen sinkt den fünften Monat in Folge

Die Zahl der Auto-Neuzulassungen in Deutschland ist den fünften Monat in Folge gesunken. Im November wurden rund 198.000 Autos neu zugelassen, das waren 31,7 Prozent weniger als

Mehr
Chinesischer Fahrdienstleister Didi zieht sich von US-Börse zurück

Der chinesische Fahrdienstleister Didi hat nur fünf Monate nach dem Börsengang seinen sofortigen Rückzug von der New Yorker Börse angekündigt. "Nach reiflicher Überlegung hat das

Mehr

Top Meldungen

Linke: "Ampel" muss Verbrauchern wegen hoher Energiepreise helfen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Angesichts drastisch steigender Energiepreise hat Linken-Chefin Janine Wissler an die kommende Ampel-Regierung appelliert, Verbrauchern mit

Mehr
RKI meldet 42055 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt auf 439,2

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Sonntagmorgen vorläufig 42.055 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 5,3 Prozent oder 2.346

Mehr
Immer mehr Pflegeheim-Bewohner auf Sozialhilfe angewiesen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Immer mehr Bewohner von Pflegeheimen sind auf Sozialhilfe angewiesen. Das hat eine Anfrage der Linksfraktion beim Statistischen Bundesamt

Mehr