Wirtschaft

VZBV warnt vor "Energiearmut"

  • dts - 21. Oktober 2021, 07:30 Uhr
Bild vergrößern: VZBV warnt vor Energiearmut
Heizung
dts

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert angesichts steigender Energiepreise direkte Hilfe für Bedürftige. "Es gibt Menschen, die unter `Energiearmut` leiden, für die der Preisanstieg beim Strom, bei der Heizung unzumutbar ist", sagte VZBV-Chef Klaus Müller der "Passauer Neuen Presse".

Dafür bringt er auch ein Energiegeld ins Spiel. Für alle anderen Menschen sei es nötig, den Strompreis zu senken und für Mieter zu einer hälftigen Aufteilung der CO2-Belastung zu kommen. Zudem hält Müller einen verstärkten Ausbau der erneuerbaren Energien für wichtig. Jede CO2-Bepreisung müsse vollständig an die Verbraucher zurückgegeben werden, "am besten über einen Klimascheck mit festem Pro-Kopf-Betrag", fügte Müller hinzu.


Weitere Meldungen

Nachfrage nach Winterurlaub in Schneeregionen stark gestiegen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Nachfrage nach Winterurlaub in beliebten Schneeregionen ist im Vergleich zur Vorjahressaison deutlich gestiegen. Das legt eine Auswertung des

Mehr
RKI meldet 64510 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 442,7

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Samstagmorgen vorläufig 64.510 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 3,9 Prozent oder 2.615

Mehr
Länderchefs für verschärfte Gastro-Regeln bis hin zu Schließungen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Ampel-Koalition bereitet auf Wunsch mehrerer Ministerpräsidenten deutliche Verschärfungen der Corona-Regeln für die Gastronomie vor. Das

Mehr

Top Meldungen

Mehrere Sterne-Restaurants steigern Gewinne trotz Lockdown

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Trotz der Corona-Lockdowns im vergangenen Jahr weisen mehrere Sterne-Restaurants für 2020 deutlich höhere Gewinne aus als in den Vorjahren. Das

Mehr
Nur 210.000 neue Jobs in den USA im November

Die US-Wirtschaft hat im vergangenen Monat deutlich weniger Arbeitsplätze geschaffen als erwartet. Wie das Arbeitsministerium in Washington am Freitag mitteilte, kamen im November

Mehr
US-Arbeitslosenquote im November weiter gesunken

Washington (dts Nachrichtenagentur) - Die Arbeitslosenrate in den USA ist im November von 4,6 auf 4,2 Prozent gesunken. Das teilte das US-Arbeitsministerium am Freitag in

Mehr