Technologie

Britischer Online-Gebrauchtwagenhändler Constellation kauft Rivalen CarNext

  • AFP - 14. Oktober 2021, 14:55 Uhr
Bild vergrößern: Britischer Online-Gebrauchtwagenhändler Constellation kauft Rivalen CarNext
Gebrauchtwagenhändler im nordrhein-westfälischen Hamm
Bild: AFP

Der britische Online-Gebrauchtwagenhändler Constellation Automotive hat seinen niederländischen Rivalen CarNext aufgekauft. Somit entstehe ein führender Konzern in Europa im Online-Gebrauchtwagenhandel, erklärten die Unternehmen in einer Mitteilung.

Der britische Online-Gebrauchtwagenhändler Constellation Automotive hat seinen niederländischen Rivalen CarNext aufgekauft und will damit seine Marktposition deutlich stärken. Es entstehe ein führender Konzern in Europa im Online-Gebrauchtwagenhandel, erklärten die Unternehmen am Donnerstag. Der für die Übernahme gezahlte Preis wurde nicht veröffentlicht. Die Firmen hoffen mit ihrem Zusammenschluss auf einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz.

Bedeutende Unternehmen in dem Sektor sind beispielsweise die deutsche Onlineplattform AutoHero, der britische Anbieter Cazoo und Aramis Auto in Frankreich. "Diese Fusion erlaubt es uns, in Europa die Pole Position zu übernehmen", sagte die Geschäftsführerin von CarNext, Sophie Krishnan, der AFP. "Jedes Jahr verkaufen wir auf unseren verschiedenen Plattformen 2,5 Millionen Autos."

Online-Plattformen für den Verkauf von Gebrauchtwagen sind während der Corona-Pandemie weiter gewachsen. Erst im Mai hatte Constellation Automotive mehr als eine Milliarde britische Pfund (1,2 Milliarden Euro) aufgenommen, um die Gebrauchtwagenplattform Cinch zu entwickeln.

Die britische Firma betreibt außerdem BCA, eine Plattform, auf der Unternehmen untereinander mit gebrauchten Autos handeln können. Rund 1,7 Millionen Fahrzeuge werden in 14 europäischen Ländern jedes Jahr zwischen Händlern, Herstellern und Leasing-Unternehmen gehandelt. Constellation Automotive kauft außerdem gebrauchte Autos von Verbrauchern in Großbritannien über seine Plattform WeBuyAnyCar.

Weitere Meldungen

Facebook will für "Metaversum" 10.000 Arbeitsplätze in der EU schaffen

Mit der Schöpfung eines "Metaversums" will der stark unter Druck geratene US-Internetriese Facebook aus der Defensive kommen - und für den Aufbau der kollektiv nutzbaren

Mehr
Facebook kündigt Schaffung von 10.000 Arbeitsplätzen in Europa an

Der US-Internetriese Facebook will nach eigenen Angaben in den kommenden fünf Jahren 10.000 neue Arbeitsplätze in der Europäischen Union schaffen. Laut einem am Montag

Mehr
Bitcoin-Kurs springt auf über 60.000 Dollar

Der Kurs der Digitalwährung Bitcoin ist am Freitag erstmals seit April wieder über die 60.000-Dollar-Marke gesprungen. Der Kurs näherte sich einem neuen Allzeithoch. Der Grund: Es

Mehr

Top Meldungen

Kretschmer will Optionen bei Atomkraft offenhalten

Dresden (dts Nachrichtenagentur) - Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat SPD, Grüne und FDP aufgefordert, ein "überzeugendes Energiekonzept für Deutschland auf

Mehr
Umfrage: Deutsche in Kernenergie-Debatte gespalten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Menschen in Deutschland sind gespalten in der Frage, ob die Abschaltung aller Kernkraftwerke weiterhin richtig ist. Das ist das Ergebnis

Mehr
Steigende Bierpreise erwartet

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Angesichts fehlender Rohstoffe müssen sich die Verbraucher wohl auf steigende Bierpreise einstellen. Getränkehersteller seien massiv von der

Mehr