Brennpunkte

Fünf Tote bei Bluttat in Norwegen

  • dts - 14. Oktober 2021, 06:31 Uhr

.

Kongsberg (dts Nachrichtenagentur) - Nach der tödlichen Gewalttat im Süden Norwegens hat die Polizei weitere Informationen veröffentlicht. Mindestens fünf Menschen seien getötet und zwei weitere Personen verletzt worden, teilten die Behörden am Donnerstag mit.

Bei dem festgenommenen Tatverdächtigen handelt es sich demnach um einen 37-jährigen Dänen, der in Norwegen wohnhaft sein soll. Die Ermittler gehen davon aus, dass er alleine gehandelt hat. Die Tat hatte sich am Mittwochabend in dem 25.000-Einwohner-Städtchen Kongsberg, etwa 80 Kilometer westlich von Oslo, ereignet. Kurz nach 18 Uhr soll der Mann damit begonnen haben, mit Pfeil und Bogen auf verschiedene Menschen zu schießen.

Die Angriffe fanden an mehreren Orten in der Stadt statt. Die genauen Hintergründe der Tat blieben zunächst weiter unklar. Auch ein terroristisches Motiv wurde noch nicht ausgeschlossen.

Weitere Meldungen

Behörden gehen nach Bluttat in Norwegen von Terrorakt aus

Kongsberg (dts Nachrichtenagentur) - Nach der tödlichen Gewalttat im Süden Norwegens gehen die Behörden von einem Terrorakt aus. Das teilte der Inlandsnachrichtendienst PST am

Mehr
Tote und Verletzte bei Amoklauf nahe Oslo

Kongs (dts Nachrichtenagentur) - In Norwegen hat es am Mittwoch bei einem mutmaßlichen Amoklauf Tote und Verletzte gegeben. Der Vorfall ereignete sich in dem

Mehr
Taliban-Angriff auf Kabul gestartet

Kabul (dts Nachrichtenagentur) - Der Vormarsch der Taliban in Afghanistan hat offenbar die Hauptstadt Kabul erreicht. Kämpfer der Islamisten sollen übereinstimmenden

Mehr

Top Meldungen

Umfrage: Deutsche in Kernenergie-Debatte gespalten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Menschen in Deutschland sind gespalten in der Frage, ob die Abschaltung aller Kernkraftwerke weiterhin richtig ist. Das ist das Ergebnis

Mehr
Steigende Bierpreise erwartet

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Angesichts fehlender Rohstoffe müssen sich die Verbraucher wohl auf steigende Bierpreise einstellen. Getränkehersteller seien massiv von der

Mehr
Mehrheit muss sich bei steigenden Energiepreisen einschränken

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Mehrheit der Deutschen muss sich bei steigenden Energiepreisen bei anderen Ausgaben einschränken. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage im

Mehr