Politik

Großbritannien lockert Visa-Bestimmungen für ausländische Lkw-Fahrer

  • AFP - 26. September 2021, 00:14 Uhr
Bild vergrößern: Großbritannien lockert Visa-Bestimmungen für ausländische Lkw-Fahrer
Geschlossene Tankstelle in Großbritannien
Bild: AFP

Angesichts eines akuten Arbeitskräfte-Mangels lockert die britische Regierung kurzfristig die Visa-Bestimmungen für ausländische Lkw-Fahrer und Arbeiter in der Geflügelindustrie. Sie will bis zu 10.500 befristete Arbeitsvisa ausstellen.

Angesichts eines akuten Arbeitskräfte-Mangels lockert die britische Regierung kurzfristig die Visa-Bestimmungen für ausländische Lkw-Fahrer. Wie die Regierung am Samstag mitteilte, sollen bis zu 10.500 befristete Arbeitsvisa für Lkw-Fahrer und Fachkräfte aus anderen wichtigen Branchen wie der Geflügelzucht ausgestellt werden. Weil in Großbritannien Schätzungen zufolge rund 100.000 Lkw-Fahrer fehlen, war es zuletzt zu Engpässen an zahlreichen Tankstellen gekommen - viele Briten tätigten daraufhin Panikkäufe.

Die Ankündigung ist eine klare Abkehr von der restriktiven Einwanderungspolitik von Premierminister Boris Johnson seit dem Austritt aus der EU. Johnson hatte wiederholt betont, er wolle Großbritanniens Abhängigkeit von ausländischen Arbeitskräften beenden. 

Verkehrsminister Grant Shapps verkündete nun aber Ausnahmen von den strengen Visa-Regeln seit dem Brexit. Die befristeten Arbeitsvisa sollen demnach ab Oktober ausgestellt werden und bis Dezember gelten.

Shapps kündigte zudem ein Maßnahmenpaket an, um die Zahl der einheimischen Lkw-Fahrer kurzfristig zu erhöhen. Unter anderem sollen Fahrprüfer des Verteidigungsministeriums aushelfen, um in den kommenden zwölf Wochen zusätzliche Fahrprüfungen anbieten zu können. Das Bildungsministerium soll bei der Ausbildung helfen. Außerdem sollen fast eine Million Briefe an Kraftfahrer verschickt werden, die einen Lkw-Führerschein haben, aber gerade nicht fahren.

Die Corona-Pandemie und der Brexit hatten den Mangel an Lkw-Fahrern in Großbritannien massiv verschärft. Neben der Benzinknappheit hatte es deswegen auch Probleme bei Lebensmittel-Lieferungen gegeben. In vielen Supermärkten blieben Regale leer, führende Supermarktketten warnten vor einer Lebensmittelknappheit vor Weihnachten. Johnsons Regierung stand daher massiv unter Handlungsdruck.

Am Samstag bildeten sich an vielen Tankstellen im Land erneut lange Schlangen. "Ich will nur tanken, um zur Arbeit zu kommen. Die Leute füllen einfach Kanister auf - es ist lächerlich", sagte der 56-jährige Mike Davey, als er im südenglischen Kent vor einer Zapfsäule wartete.

Weitere Meldungen

Macron-Vertrauter wird Fraktionschef der Liberalen im EU-Parlament

Die Fraktion der Liberalen im EU-Parlament hat am Dienstagabend mit Stéphane Séjourné einen engen Vertrauten von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron zu ihrem neuen Vorsitzenden

Mehr
EU-Kommission fordert Debatte "ohne Tabus" über Schuldenregeln

EU-Währungskommissar Paolo Gentiloni hat eine Debatte "ohne Tabus" über die künftigen Schuldenregeln der Europäischen Union gefordert. Der Weg dürfe nicht "zurück zur Austerität"

Mehr
SPD, Grüne und FDP planen für Donnerstag Auftakttreffen zu Koalitionsverhandlungen

Im Rahmen der Koalitionsverhandlungen von SPD, Grünen und FDP soll es am Donnerstagnachmittag ein erstes Auftakttreffen geben. Inhaltliche Beratungen soll es dabei aber noch nicht

Mehr

Top Meldungen

Kretschmer will Optionen bei Atomkraft offenhalten

Dresden (dts Nachrichtenagentur) - Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat SPD, Grüne und FDP aufgefordert, ein "überzeugendes Energiekonzept für Deutschland auf

Mehr
Umfrage: Deutsche in Kernenergie-Debatte gespalten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Menschen in Deutschland sind gespalten in der Frage, ob die Abschaltung aller Kernkraftwerke weiterhin richtig ist. Das ist das Ergebnis

Mehr
Steigende Bierpreise erwartet

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Angesichts fehlender Rohstoffe müssen sich die Verbraucher wohl auf steigende Bierpreise einstellen. Getränkehersteller seien massiv von der

Mehr