Lifestyle

Thomas de Maizière wollte Innenminister bleiben

  • dts - 25. September 2021, 08:59 Uhr
Bild vergrößern: Thomas de Maizière wollte Innenminister bleiben
Thomas de Maiziere
dts

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Ex-Innenminister Thomas de Maizière (CDU) haderte mit seinem Amtsnachfolger Horst Seehofer (CSU). Als er nach der letzten Wahl 2017 nicht mehr Innenminister sein sollte, sei ihm das sehr schwergefallen, sagte der CDU-Politiker dem "Spiegel".

Er habe sich vorstellen können, dass sein Kollege und Freund Joachim Herrmann von der CSU Innenminister werden möchte, dieser habe aber im Laufe der Koalitionsgespräche nicht mehr gewollt. "Damals gab es auch - jetzt lüfte ich mal ein Geheimnis - die Idee, dass Annegret Kramp-Karrenbauer zur Hälfte der Legislaturperiode das Ministerium von mir übernimmt", sagte de Maizière. Beide Lösungen wären für ihn nachvollziehbar gewesen. "Aber dass Horst Seehofer für dieses Amt infrage kommen würde, war mir schlicht unvorstellbar", sagte der ehemalige Innenminister.

Seehofer habe damals wenig mit Fragen der inneren Sicherheit zu tun gehabt. Sein Abschied aus dem Bundestag, der mit diesem Wahlwochenende vollzogen ist, falle ihm vergleichsweise leicht, sagte der Politiker. "Ich habe mich ja freiwillig und bewusst entschieden, nicht mehr für den Bundestag zu kandidieren. Ich bleibe ein politischer Mensch und sehe den Abschied eher als einen Wandel denn als eine Zäsur."


Weitere Meldungen

Bartsch fordert Neu-Fokussierung der Linksfraktion

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der wiedergewählte Linksfraktionschef Dietmar Bartsch hat seine Fraktion in neuen Bundestag zur "Fokussierung" und "Konzentration" auf

Mehr
Vergebliche Suche nach vermisstem 71-jährigem Angler auf Ostsee

Auf der Ostsee vor Warnemünde haben Rettungskräfte bei einem Großeinsatz vergeblich nach einem vermissten Angler gesucht. Wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger

Mehr
Forsa: SPD erstmals mit Einbußen nach Bundestagswahl

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Vier Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD in der Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa erstmals wieder einen Prozentpunkt in

Mehr

Top Meldungen

Eon glaubt nicht an Verlängerung der Atomkraft

Essen (dts Nachrichtenagentur) - Eon-Chef Leonhard Birnbaum hält eine Verlängerung der Atomkraft über das Jahr 2022 hinaus für unwahrscheinlich. Bei der angesichts hoher

Mehr
Grüne fordern "sozialen Ausgleich" für steigende Energiepreise

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Grünen-Vize Ricarda Lang fordert einen "sozialen Ausgleich" für die steigenden Energiepreise. Klimaschutz sei "eine Voraussetzung für

Mehr
Arbeitsmarktentwicklung läuft "in gemäßtigteren Bahnen"

Die Arbeitsagenturen in Deutschland erwarten auch weiterhin eine günstige Entwicklung der Arbeitsmarktlage - das Tempo hat sich aber verlangsamt. "Nach der furiosen Aufholjagd aus

Mehr