Wirtschaft

DIHK verzeichnet bis Ende August 236.500 neue Ausbildungsverträge

  • dts - 25. September 2021
Bild vergrößern: DIHK verzeichnet bis Ende August 236.500 neue Ausbildungsverträge
Schutzhelme
dts

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) blickt optimistisch auf das aktuelle Ausbildungsjahr. "Angesichts der demografischen Entwicklung in Deutschland hat die Nachwuchsförderung für die Unternehmen höchste Priorität", sagte Präsident Peter Adrian der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstagausgabe).

"Daher ist es eine erfreuliche Nachricht, dass sich unsere Vertragszahlen in der Ausbildung stabilisieren." Bis Ende August 2021 wurden Adrian zufolge bei den IHKn bundesweit 236.500 neue Ausbildungsverträge im Bereich Industrie, Handel und Dienstleistungen eingetragen. Das sind etwa ein Prozent mehr als im Vorjahresmonat. "Ich bin zuversichtlich, dass sich dieser Trend fortsetzt und wir auch zum Stichtag 30. September schwarze Zahlen haben", so der DIHK-Präsident weiter. Und auch wenn das Ausbildungsjahr schon begonnen hat, ist es weiterhin möglich, noch einzusteigen. Noch immer gebe es eine große Zahl an Ausbildungsangeboten, aber einen erheblichen Rückgang an Ausbildungsbewerbern, so Adrian. "Allein in der IHK-Lehrstellenbörse gibt es derzeit noch rund 5.000 freie Ausbildungsplätze für den Start in diesem Jahr." Vor allem in Verkehrs- und Logistikberufen, im Handel und in der Baubranche sind Nachwuchsfachkräfte noch gefragt, aber auch in gebäude- und versorgungstechnischen Berufen. Dazu zählen Anlagenmechaniker und die Sanitär-, Heizung-, Klimatechnik. Daher richtet Adrian einen Appell an Jugendliche, die noch unentschlossen sind: "Wir brauchen euch in den Betrieben." Die IHKn würden sich nach Kräften engagieren, auch in den letzten Monaten des Jahres für die duale Ausbildung zu werben und auf der Zielgeraden noch Schulabgänger und Betriebe zusammenzubringen.

Weitere Meldungen

Regierung erwartet Konjunkturerholung 2022 - Inflation bleibt vorerst hoch

Die Bundesregierung geht von einer weiteren Erholung der Konjunktur in diesem Jahr aus - mit Blick auf die hohe Inflationsrate wird allerdings erst im Jahresverlauf eine

Mehr
EDF-Angestellte protestieren gegen staatliche Deckelung des Strompreises

Mit einem Streik und Protestveranstaltungen an mehreren Atomkraftwerken haben Angestellte des französischen Stromkonzerns EDF am Mittwoch gegen die staatliche Deckelung der

Mehr
Inzidenz über 2.000 - Österreich beendet Lockdown für Ungeimpfte

Wien (dts Nachrichtenagentur) - Trotz massiv steigender Corona-Infektionszahlen beendet Österreich am Montag den bisherigen Lockdown für Ungeimpfte. Das teilten Bundeskanzler Karl

Mehr

Top Meldungen

Yasmin Fahimi soll neue DGB-Chefin werden

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die SPD-Bundestagsabgeordnete Yasmin Fahimi soll neue Chefin des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) werden. Das geht aus einer Beschlussvorlage

Mehr
Stiftung Warentest: Nicht alle Powerbanks liefern so viel Energie wie versprochen

Ohne Akku geht nichts: Mit Powerbanks lassen sich Smartphone, Tablet oder Laptop bequem unterwegs aufladen. Im direkten Vergleich von 19 verschiedenen Powerbanks zeigten sich

Mehr
RWE für staatliche Gasreserven angesichts der Lage auf dem Energiemarkt

Angesichts der Engpässe auf dem Erdgasmarkt hat sich der Energiekonzern RWE für staatliche Reserven ausgesprochen. RWE-Chef Markus Krebber sagte der "Frankfurter Allgemeinen

Mehr