Finanzen

DAX lässt nach - Hellofresh hinten

  • dts - 24. September 2021, 17:36 Uhr
Bild vergrößern: DAX lässt nach - Hellofresh hinten
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Zum Wochenausklang hat der DAX deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.531,75 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,72 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Marktbeobachtern zufolge verunsichern die finanziellen Probleme des chinesischen Immobilienriesen Evergrande weiterhin die Anleger. An der Spitze der DAX-Kursliste standen kurz vor Handelsschluss entgegen dem Trend mit über einem Prozent im Plus die Werte von Daimler, direkt vor denen von der Deutschen Bank und Covestro. Am Ende der Liste rangierten die Aktien von Hellofresh mit über vier Prozent im Minus, direkt hinter den Papieren von Sartorius und Zalando. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag schwächer.

Ein Euro kostete 1,1692 US-Dollar (-0,3 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8553 Euro zu haben. Der Goldpreis konnte profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.751 US-Dollar gezahlt (+0,5 Prozent). Das entspricht einem Preis von 48,15 Euro pro Gramm.

Weitere Meldungen

US-Börsen uneinheitlich - Fed-Konjunkturbericht bewegt kaum

New York (dts Nachrichtenagentur) - Die US-Börsen haben sich am Mittwoch uneinheitlich gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 35.609,34 Punkten berechnet, ein Plus

Mehr
DAX kaum verändert - Bayer vorne

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Am Mittwoch hat der DAX sich kaum verändert gezeigt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.522,92 Punkten berechnet, ein Plus

Mehr
DAX am Mittag leicht im Plus - Fed-Konjunkturbericht erwartet

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag leichte Kursgewinne verzeichnet. Gegen 12:35 Uhr wurde der DAX mit rund 15.530 Punkten

Mehr

Top Meldungen

Steuereinnahmen legen um 23 Prozent zu

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Steuereinnahmen haben im September 23 Prozent über dem Ergebnis des gleichen Monats im Vorjahr gelegen. Das steht im neuen Monatsbericht des

Mehr
Grüne zeigen sich bei Nord Stream 2 kompromissbereit

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Grünen sind bekanntlich gegen Nord Stream 2, zeigen sich bei diesem Thema vor den Koalitionsverhandlungen aber kompromissbereit. "Das sind

Mehr
NRW-SPD will Windräder im Wald enttabuisieren

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) - Vor Beginn der Koalitionsverhandlungen über eine "Ampel"-Bundesregierung hat sich NRW-SPD-Chef Thomas Kutschaty für eine erleichterte

Mehr