Brennpunkte

Jugendlicher Tatverdächtiger nach Tod von 16-Jähriger in Sachsen in Psychiatrie

  • AFP - 24. September 2021, 17:17 Uhr
Bild vergrößern: Jugendlicher Tatverdächtiger nach Tod von 16-Jähriger in Sachsen in Psychiatrie
Justitia
Bild: AFP

Nach dem gewaltsamen Tod einer 16-Jährigen im sächsischen Großröhrsdorf ist der tatverdächtige Jugendliche in die Psychiatrie eingeliefert worden. Der Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Bautzen ordnete die Unterbringung des 15-Jährigen an.

Nach dem gewaltsamen Tod einer 16-Jährigen im sächsischen Großröhrsdorf ist der tatverdächtige Jugendliche in die Psychiatrie eingeliefert worden. Der Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Bautzen ordnete am Freitag die Unterbringung des 15-Jährigen in einer geschlossenen Abteilung eines psychiatrischen Krankenhauses an, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Görlitz mitteilten. Die Ermittlungen zum Tatmotiv, zur Begehungsweise und den sonstigen Tatumständen dauerten an.

Der 15-Jährige war am Donnerstag vorläufig festgenommen worden. Seine Wohnung in Großröhrsdorf wurde durchsucht. Die Durchsuchung dauerte auch am Freitag noch an.

Die 16-Jährige war am Mittwoch vergangener Woche getötet worden. Zeugen fanden das schwer verletzte Opfer in einem Garagenkomplex. Rettungskräfte reanimierten die Jugendliche zunächst und brachten sie in ein Krankenhaus, wo sie jedoch ihren Verletzungen erlag. Die Ermittlungen konzentrierten sich daraufhin auf das Umfeld des Opfers, wobei der 15-Jährige in den Fokus geriet.

Weitere Meldungen

Bericht: Syrischer Bürgerkrieg hat massive Umweltfolgen für Mittelmeerküste

Der seit einem Jahrzehnt andauernde syrische Bürgerkrieg hat auch die Mittelmeerküste des Landes schwer in Mitleidenschaft gezogen. Angriffe auf Energieinfrastruktur, mangelhafte

Mehr
Opferfamilien des Nordirland-Konflikts protestieren gegen "Amnestie-Gesetz"

Angehörige von irischen Opfern des Nordirland-Konflikts haben gegen ein von der britischen Regierung geplantes Gesetz protestiert, das die Strafverfolgung von Tötungsdelikten

Mehr
Polizei in Hessen beschlagnahmt gestohlene Zigaretten im Wert von 160.000 Euro

Die Polizei in Hessen hat bei einer Razzia gestohlene Zigaretten im Wert von über 160.000 Euro beschlagnahmt. Als verdächtig gelten zwei Männer aus Kelsterbach und Dietzenbach,

Mehr

Top Meldungen

Umfrage: Deutsche in Kernenergie-Debatte gespalten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Menschen in Deutschland sind gespalten in der Frage, ob die Abschaltung aller Kernkraftwerke weiterhin richtig ist. Das ist das Ergebnis

Mehr
Steigende Bierpreise erwartet

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Angesichts fehlender Rohstoffe müssen sich die Verbraucher wohl auf steigende Bierpreise einstellen. Getränkehersteller seien massiv von der

Mehr
Mehrheit muss sich bei steigenden Energiepreisen einschränken

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Mehrheit der Deutschen muss sich bei steigenden Energiepreisen bei anderen Ausgaben einschränken. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage im

Mehr