Lifestyle

Uralte Fußspuren belegen menschliche Präsenz in Amerika schon in der Eiszeit

  • AFP - 24. September 2021, 14:40 Uhr
Bild vergrößern: Uralte Fußspuren belegen menschliche Präsenz in Amerika schon in der Eiszeit
Der White-Sands-Nationalpark in New Mexiko
Bild: AFP

Uralte menschliche Fußabdrücke zeigen, dass schon vor rund 23.000 Jahren Menschen in Nordamerika lebten, lange vor dem Ende der letzten Eiszeit. Damit wurde der Kontinent weit früher besiedelt als bisher gedacht.

Uralte menschliche Fußabdrücke zeigen, dass schon vor rund 23.000 Jahren Menschen in Nordamerika lebten - lange vor dem Ende der letzten Eiszeit. Die am Donnerstag (Ortszeit) in der Fachzeit "Science" veröffentlichte Entdeckung belegt, dass der Kontinent weit früher von Menschen besiedelt wurde als bislang vermutet.

Menschen hinterließen die Spuren im Schlamm am Ufer eines längst verschwundenen Sees in der Wüste des heutigen White-Sands-Nationalparks im Bundesstaat New Mexico. Später versteinerten die Fußabdrücke durch Sediment-Ablagerungen. Heute bieten sie den Forschern einen Blick auf die Lebensweise der damaligen Bewohner der Region.

"Viele Spuren stammen offenbar von Jugendlichen und Kindern, große Abdrucke von Erwachsenen sind seltener", hieß es in dem "Science"-Bericht. Eine Hypothese sei, dass in Arbeitsteilung damals die Erwachsenen spezialisiertere Tätigkeiten übernahmen, während die Kinder unter Aufsicht von Jugendlichen zum Sammeln von Nahrung geschickt wurden.

Neben den Menschenspuren entdeckten die Forscher auch Spuren von Mammuts, Wölfen und Riesen-Faultieren, die offenbar zeitgleich mit den Menschen an dem See lebten.

Als älteste menschliche Spuren in Nordamerika galten bisher jahrzehntelang etwa 13.500 Jahre alte Siedlungs-Überreste in New Mexico. 

Weitere Meldungen

RKI: Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz auf 85,6 gestiegen

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen ist erneut gestiegen und liegt nun bei 85,6. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Donnerstagmorgen unter

Mehr
Hospitalisierungsinzidenz steigt auf 2,45

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die bundesweite Hospitalisierungsinzidenz für Corona-Infizierte ist erneut gestiegen. Das RKI meldete am Donnerstagmorgen zunächst 2,45

Mehr
NRW-SPD offen für Ampel-Koalition auch im Land

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) - NRW-SPD-Chef Thomas Kutschaty hat sich sieben Monate vor der Landtagswahl offen für eine Ampel-Koalition auch in Düsseldorf gezeigt. "Ich

Mehr

Top Meldungen

Baubranche drängt auf eigenständiges Bauministerium

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Gewerkschaft IG Bau und die Bauindustrie fordern angesichts der großen Wohnungsneubaupläne ein eigenständiges Bauministerium in der nächsten

Mehr
Studie: Netzentgelte für Gas steigen 2022 auf Allzeithoch

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Gasnetzgebühren für Haushalte steigen im nächsten Jahr im bundesweiten Durchschnitt um rund zwei Prozent auf ein neues Allzeithoch.

Mehr
Steuereinnahmen legen um 23 Prozent zu

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Steuereinnahmen haben im September 23 Prozent über dem Ergebnis des gleichen Monats im Vorjahr gelegen. Das steht im neuen Monatsbericht des

Mehr