News

Ford: "RoadSafe" sagt potenzielle Unfälle voraus

  • Andreas Reiners - 23. September 2021, 12:29 Uhr
Bild vergrößern: Ford: RoadSafe sagt potenzielle Unfälle voraus
mid Groß-Gerau - Ford entwickelt die vernetzte "Road Safe"-Technologie zur Vorhersage von potenziellen Unfällen. Ford

Mehr Sicherheit auf den Straßen ist das Ziel beim 'RoadSafe'-Konzept von Ford: Es könnte unterwegs helfen, Orte mit höherem Risiko zu erkennen und diese den lokalen Behörden zu melden. Die könnten dann bei Bedarf geeignete Maßnahmen für mehr Verkehrssicherheit ergreifen.


Mehr Sicherheit auf den Straßen ist das Ziel beim "RoadSafe"-Konzept von Ford: Es könnte unterwegs helfen, Orte mit höherem Risiko zu erkennen und diese den lokalen Behörden zu melden. Die können dann bei Bedarf geeignete Maßnahmen für mehr Verkehrssicherheit ergreifen.

Die "RoadSafe"-Technologie von Ford verwendet einen intelligenten Algorithmus, um anonymisierte Daten aus Quellen wie vernetzten Fahrzeugen, Straßensensoren und Verkehrsnachrichten zu erfassen.

Auf diese Weise soll ermittelt werden, wo eine erhöhte Wahrscheinlichkeit von Verkehrsunfällen vorliegt. Diese Informationen können dann auf einer Karte angezeigt, die Risiken identifiziert und künftig auch verwendet werden, um Fahrer vor gefährlichen Hotspots zu warnen.

Das vernetzte "RoadSafe"-Tool von Ford ist das Ergebnis von vier Jahren Forschung. In Zukunft könnte eine solche Technologie auch Passagieren zugute kommen, die in autonomen Fahrzeugen unterwegs sind. Die Kombination der Bordsensoren des Fahrzeugs mit einer digitalen Gefahrenkarte könnte ihnen helfen, kritische Situationen noch früher zu antizipieren und das Streckenmanagement entsprechend anzupassen.

Weitere Meldungen

Australien übt scharfe Kritik an Chinas Handelspolitik

Australien hat China für dessen Handelspolitik scharf kritisiert. Die Volksrepublik habe "bedeutend" von ihrer nunmehr 20-jährigen Mitgliedschaft in der Welthandelsorganisation

Mehr
Chinesischer Evergrande-Konzern nimmt Börsenhandel in Hongkong wieder auf

Der hochverschuldete chinesische Immobilienkonzern Evergrande nimmt an der Börse in Hongkong den Aktienhandel wieder auf. Der Handel mit den Papieren beginne wieder am

Mehr
Erhebung: Die meisten Verspätungen gibt es am Flughafen in Brüssel

Wer demnächst vom Flughafen in Brüssel aus in den Urlaub fliegen möchte, sollte sich laut der Fluggastrechteorganisation Airhelp auf eine verspätete Abreise einstellen. Rund 28

Mehr

Top Meldungen

Baubranche drängt auf eigenständiges Bauministerium

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Gewerkschaft IG Bau und die Bauindustrie fordern angesichts der großen Wohnungsneubaupläne ein eigenständiges Bauministerium in der nächsten

Mehr
Studie: Netzentgelte für Gas steigen 2022 auf Allzeithoch

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Gasnetzgebühren für Haushalte steigen im nächsten Jahr im bundesweiten Durchschnitt um rund zwei Prozent auf ein neues Allzeithoch.

Mehr
Steuereinnahmen legen um 23 Prozent zu

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Steuereinnahmen haben im September 23 Prozent über dem Ergebnis des gleichen Monats im Vorjahr gelegen. Das steht im neuen Monatsbericht des

Mehr