Wirtschaft

Autovermieter sagen kräftige Preissteigerungen im nächsten Jahr voraus

  • AFP - 19. September 2021, 11:07 Uhr
Bild vergrößern: Autovermieter sagen kräftige Preissteigerungen im nächsten Jahr voraus
Autofelge
Bild: AFP

Wer einen Mietwagen braucht, muss sich im kommenden Jahr auf höhere Kosten einstellen. 'Wir gehen davon aus, dass die Preise im nächsten Jahr erneut deutlich steigen', sagte der Präsident des Bundesverbandes, Hilgerloh, der 'Automobilwoche'.

Wer einen Mietwagen braucht, muss sich im kommenden Jahr auf höhere Kosten einstellen. "Wir gehen davon aus, dass die Preise im nächsten Jahr erneut deutlich steigen", sagte der Präsident des Bundesverbandes der Autovermieter Deutschlands, Jens Erik Hilgerloh, der Fachzeitung "Automobilwoche" laut Vorabmeldung vom Sonntag. "Es ist schon jetzt absehbar, dass zu wenige Vermietfahrzeuge auf dem Markt sind", sagte er zur Begründung. "Steigt die Nachfrage weiter, verschlechtern sich die Konditionen."

Zum Ausmaß der Erhöhungen sagte Hilgerloh, er gehe davon aus, dass die Preise "nochmals massiv" steigen. "Aber es wird in Deutschland nicht wie in der Urlaubsregion Mallorca sein, wo sich die Preise im laufenden Jahr zum Teil vervielfacht haben."

Schuld an der Lage seien der Chipmangel und die Lieferschwierigkeiten der großen Autohersteller. "Sie liefern uns etwa 20 bis 25 Prozent weniger Fahrzeuge, als die Branche eigentlich brauchen würde", beklagte Hilgerloh. "Uns werden rund 75.000 Fahrzeuge in Deutschland fehlen."

Weitere Meldungen

Umsatz im Gastgewerbe im August weiter gestiegen

Der Umsatz im Gastgewerbe ist angesichts der zunehmenden Lockerung der Corona-Beschränkungen auch im August weiter gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte,

Mehr
BASF erwägt weitere Investitionen in Brandenburg

Der Chemiekonzern BASF investiert nach eigenen Angaben massiv in das Batteriegeschäft und erwägt dazu weitere Investitionen an seinem Standort Schwarzheide in Brandenburg. "Wir

Mehr
Verlags-Chef Beck beklagt Papiermangel

Die Rohstoffknappheit trifft auch die Verlage: Ihnen fehlt das Papier, um Bücher zu drucken. "Das ist ein großes Problem", sagte Jonathan Beck, Chef des Publikumsverlags bei C.H.

Mehr

Top Meldungen

Gastgewerbeumsatz im August gestiegen

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Der Umsatz im deutschen Gastgewerbe ist im August 2021 gegenüber dem Vormonat kalender- und saisonbereinigt real um 5,9 Prozent und nominal um

Mehr
Kommunen fordern Beteiligung an Erträgen aus erneuerbaren Energien

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, appelliert an SPD, Grüne und FDP, für einen schnelleren Ausbau

Mehr
Verdi attackiert "Länderfunktionäre" in Tarifverhandlungen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Verdi-Chef Frank Werneke hat die Bundesländer in der aktuellen Tarifrunde für den Öffentlichen Dienst scharf kritisiert. "Auch im Öffentlichen

Mehr