Finanzen

Hochwasser im Juli richtete so viele Großschäden an wie keine Katastrophe zuvor

  • AFP - 15. September 2021, 11:11 Uhr
Bild vergrößern: Hochwasser im Juli richtete so viele Großschäden an wie keine Katastrophe zuvor
Aufräumarbeiten in Schule in Dernau
Bild: AFP

Das Hochwasser im Juli in Teilen Deutschlands hat nach Angaben der Versicherungen so viele einzelne Großschäden angerichtet wie keine Naturkatastrophe zuvor: Rund 400 Großschäden wurden gemeldet.

Das Hochwasser im Juli in Teilen Deutschlands hat nach Angaben der Versicherungen so viele einzelne Großschäden angerichtet wie keine Naturkatastrophe zuvor. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) geht derzeit von rund 400 Großschäden mit einer Gesamtsumme von 1,3 Milliarden Euro aus. Gemeint sind Schäden ab einer Million Euro bei einem einzelnen Versicherten, wie der GDV am Mittwoch mitteilte.

Es gab viermal so viele Großschäden wie beim Hochwasser im Jahr 2002 an Elbe und Donau, wie GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen ausführte. Solch große Schäden entstehen vor allem im gewerblichen und industriellen Bereich an Gebäuden und Maschinen. In der Hotellerie, der Chemieproduktion und der Metallverarbeitung habe es sogar mehrere versicherte Einzelschäden jenseits von 20 Millionen Euro gegeben.

Auch insgesamt ist das Unwetter vom Juli die bislang verheerendste Naturkatastrophe in Deutschland. Die Überschwemmungen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen, aber auch in Bayern und Sachsen richteten einen versicherten Schaden von rund sieben Milliarden Euro an. Die tatsächlichen Schäden sind noch viel höher - viele Gebäude sind nicht gegen Naturgefahren wie Starkregen und Hochwasser versichert.

Weitere Meldungen

IWF mahnt Australiens Politik zum Eingreifen auf überhitztem Immobilienmarkt

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat Australiens Regierung zum Eingreifen auf dem überhitzten Immobilienmarkt gedrängt und eindringlich vor einer Blase gewarnt. Die rasant

Mehr
Allianz nennt erste Details zur neuen Strategie

München (dts Nachrichtenagentur) - Allianz-Chef Oliver Bäte hat erste Details zur neuen Strategie genannt, die am 3. Dezember vorgestellt werden soll. "Ich würde auch aus

Mehr
Fed belässt Leitzins unverändert - Weniger Anleihenkäufe angedeutet

Washington (dts Nachrichtenagentur) - Die US-Notenbank Federal Reserve lässt die historisch niedrigen Zinsen unangetastet, deutet aber eine Reduktion der Anleihenkäufe an. Der

Mehr

Top Meldungen

Daimler: Lieferverzögerungen durch Chipmangel von über einem Jahr

Stuttgart (dts Nachrichtenagentur) - Mercedes-Kunden müssen auf ein neues Auto teilweise schon mehr als ein Jahr warten. "Ja, die Nachfrage ist bei Mercedes-Benz enorm und

Mehr
Tarifverhandlungen für private Banken in dritter Runde abgebrochen

Die dritte Runde in den Tarifverhandlungen für die privaten Banken ist am Freitag nach nur einer Stunde abgebrochen worden. Die Arbeitgeberseite zeigte sich überrascht: Die

Mehr
China erklärt sämtliche Finanztransaktionen mit Kryptowährung für illegal

Die chinesische Zentralbank hat sämtliche Finanztransaktionen unter Beteiligung von Kryptowährungen für illegal erklärt. Geschäfte im Zusammenhang mit digitalen Währungen seien

Mehr