Brennpunkte

Ex-Innenminister Salvini wegen Blockade von Flüchtlingsschiff vor Gericht

  • AFP - 15. September 2021, 04:02 Uhr
Bild vergrößern: Ex-Innenminister Salvini wegen Blockade von Flüchtlingsschiff vor Gericht
Matteo Salvini
Bild: AFP

Der frühere italienische Innenminister Matteo Salvini muss sich am Mittwoch wegen des Vorwurfs der Freiheitsberaubung und des Amtsmissbrauchs vor einem Gericht im sizilianischen Palermo verantworten. Der Chef der rechtsextremen Lega-Partei hatte im August 2019 dem spanischen Rettungsschiff 'Open Arms' mit 147 Migranten an Bord sechs Tage lang die Einfahrt in den Hafen von Lampedusa verweigert. 

Der frühere italienische Innenminister Matteo Salvini muss sich ab Mittwoch wegen der Blockade eines Flüchtlingsschiffes vor einem Gericht im sizilianischen Palermo verantworten. Dem Ex-Minister werden Freiheitsberaubung und Amtsmissbrauchs vorgeworfen. Der Chef der rechtsradikalen Lega-Partei hatte im August 2019 dem spanischen Rettungsschiff "Open Arms" mit 147 Migranten an Bord sechs Tage lang die Einfahrt in den Hafen von Lampedusa verweigert. 

Ein ähnliches Verfahren war im Mai eingestellt worden. In dem Fall hatte Salvini einem Schiff der italienischen Küstenwache mit 116 Flüchtlingen an Bord tagelang die Einfahrt in einen italienischen Hafen verwehrt. Salvini hatte die Vorwürfe zurückgewiesen. Er habe mit seiner Politik der "geschlossenen Häfen" Italien vor einem "Ansturm" von Flüchtlingen geschützt, argumentierte er.

Weitere Meldungen

13 europäische Länder lehnen Einsatz russischer Wagner-Gruppe in Mali ab

Die Verteidigungsminister von 13 europäischen Ländern haben einen möglichen Einsatz der russischen Söldnertruppe Wagner im westafrikanischen Mali als "inakzeptabel"

Mehr
Jugendlicher Tatverdächtiger nach Tod von 16-Jähriger in Sachsen in Psychiatrie

Nach dem gewaltsamen Tod einer 16-Jährigen im sächsischen Großröhrsdorf ist der tatverdächtige Jugendliche in die Psychiatrie eingeliefert worden. Der Ermittlungsrichter des

Mehr
Steinmeier sichert UN-Staaten deutsche Verlässlichkeit auch nach der Wahl zu

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bei der UN-Generaldebatte eindringlich für Multilateralismus geworben und der Weltgemeinschaft versichert, dass Deutschland auch nach

Mehr

Top Meldungen

Tarifverhandlungen für private Banken in dritter Runde abgebrochen

Die dritte Runde in den Tarifverhandlungen für die privaten Banken ist am Freitag nach nur einer Stunde abgebrochen worden. Die Arbeitgeberseite zeigte sich überrascht: Die

Mehr
IWF mahnt Australiens Politik zum Eingreifen auf überhitztem Immobilienmarkt

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat Australiens Regierung zum Eingreifen auf dem überhitzten Immobilienmarkt gedrängt und eindringlich vor einer Blase gewarnt. Die rasant

Mehr
China erklärt sämtliche Finanztransaktionen mit Kryptowährung für illegal

Die chinesische Zentralbank hat sämtliche Finanztransaktionen unter Beteiligung von Kryptowährungen für illegal erklärt. Geschäfte im Zusammenhang mit digitalen Währungen seien

Mehr