Motor

Verkehrsbilanz Sommer 2021 - Mehr Staus als vor Corona

  • Mario Hommen/SP-X - 14. September 2021, 14:22 Uhr
Bildergalerie: Verkehrsbilanz Sommer 2021  - Mehr Staus als vor Corona
Diesen Sommer hat der ADAC besonders viele Staus in Deutschland gezählt Foto: Andre Tillmann

Die Zeiten leerer Autobahnen sind längst wieder vorbei. Diesen Sommer kam es sogar zu deutlich mehr Staus als in der Vor-Corona-Zeit.

Während im ersten Pandemie-Jahr 2020 der Verkehr auf deutschen Straßen stark zurückging, hat sich dieser Trend im zweiten Corona-Jahr ins Gegenteil verkehrt. Nach einer Auswertung von Verkehrsdaten für die Reisemonate Juli und August registrierte der Verkehrsclub ADAC sogar mehr und längere Staus als im Vor-Corona-Jahr 2019. Und anderes als 2020 führten diesen Sommer die Reisen wieder deutlich häufiger ins Ausland.

So wurden im Juli und August 2021 über 169.000 Staus auf deutschen Straßen gezählt, was einem Plus von fast 25 Prozent gegenüber 2019 entspricht, wo rund 136.000 Staus registriert wurden. Auch die Länge der Staus hat sich um gut 10 Prozent von 221.000 auf 244.000 Kilometer erhöht. Zum Vergleich: 2020 waren es rund 114.000 Staus und 167.000 Staukilometer.

Führten vergangenes Jahr fast 31 Prozent aller Reisen zu einem Ziel innerhalb Deutschlands, sank der Anteil der Heimaturlaube in diesem Sommer auf gut 26 Prozent. Zweihäufigstes Ziel war wie im Jahr 2019 Italien, wo 18,3 Prozent der Autoreisen hingingen. Größter Aufsteiger war die Türkei, auf die sich 15,7 Prozent aller Pkw-Reisen verteilten. 2020 lag hier der Anteil noch bei 8,2 sowie 2019 bei 9,8 Prozent. Dahinter folgen Kroatien (14,1 %), Österreich (7,7 %) sowie Frankreich (3,4 %). Wie in den Vorjahren haben der Campingurlaub sowie der Hausbooturlaub auch 2021 deutliche Zuwachsraten verzeichnet.

Weitere Meldungen

Grafik: Autofreie Innenstädte - Für und Wider fast gleich auf

Wie sehen die Innenstädte in der nahen und fernen Zukunft aus? Über diese Frage wird zurzeit viel diskutiert. Dabei wird auch über die Rolle des Individualverkehrs debattiert.

Mehr
Digitaler Führerschein - Der Lappen fürs Handy

Der Führerschein kann ab sofort auch digital mitgeführt werden. Das Bundesverkehrsministerium hat nun die erste Stufe eines digitalen Führerscheins entwickelt. Das Dokument

Mehr
Stickoxid und Co. - WHO will strengere Grenzwerte

Die Weltgesundheitsorganisation WHO schlägt schärfere Grenzwerte für die Luftqualität vor. Die neuen Limits für die im Verkehr, in Haushalten und der Industrie emittierten

Mehr

Top Meldungen

Daimler: Lieferverzögerungen durch Chipmangel von über einem Jahr

Stuttgart (dts Nachrichtenagentur) - Mercedes-Kunden müssen auf ein neues Auto teilweise schon mehr als ein Jahr warten. "Ja, die Nachfrage ist bei Mercedes-Benz enorm und

Mehr
Tarifverhandlungen für private Banken in dritter Runde abgebrochen

Die dritte Runde in den Tarifverhandlungen für die privaten Banken ist am Freitag nach nur einer Stunde abgebrochen worden. Die Arbeitgeberseite zeigte sich überrascht: Die

Mehr
IWF mahnt Australiens Politik zum Eingreifen auf überhitztem Immobilienmarkt

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat Australiens Regierung zum Eingreifen auf dem überhitzten Immobilienmarkt gedrängt und eindringlich vor einer Blase gewarnt. Die rasant

Mehr