Lifestyle

Schauspielerin Heide Keller gestorben

  • dts - 30. August 2021, 13:31 Uhr

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die deutsche Schauspielerin und Drehbuchautorin Heide Keller ist tot. Sie sei bereits am Freitag im Alter von 81 Jahren gestorben, teilte das ZDF am Montag mit.

Keller wurde vor allem für ihre Rolle als Chefhostess Beatrice in der ZDF-Serie "Das Traumschiff" bekannt. Sie verkörperte die Figur von 1981 bis 2018. Zuvor hatte sie Ende Januar 2017 bekannt gegeben, die Fernsehreihe auf eigenen Wunsch zu verlassen. Sie schrieb auch Drehbücher zu einzelnen Folgen.

Die stellvertretende ZDF-Programmdirektorin Heike Hempel sagte, dass Keller "Fernsehgeschichte" geschrieben habe. Sie habe ihre Figur immer weiter entwickelt und sie zu einer "deutschen Kultfigur" gemacht. Neben ihrer Rollen im Fernsehen trat Keller in ihrer Karriere auch mehrfach auf der Bühne auf.

Weitere Meldungen

Offiziell: Spanien nicht mehr "Hochrisikogebiet"

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die dts Nachrichtenagentur in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Berlin: Offiziell: Spanien nicht mehr "Hochrisikogebiet".

Mehr
Zwei weitere Explosionen in Kabul

Kabul (dts Nachrichtenagentur) - Die dts Nachrichtenagentur in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Kabul: Zwei weitere Explosionen in Kabul. Die Redaktion

Mehr
Mindestens 4 US-Soldaten bei Anschlägen in Kabul getötet

Kabul (dts Nachrichtenagentur) - Die dts Nachrichtenagentur in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Kabul: Mindestens 4 US-Soldaten bei Anschlägen in Kabul

Mehr

Top Meldungen

Daimler: Lieferverzögerungen durch Chipmangel von über einem Jahr

Stuttgart (dts Nachrichtenagentur) - Mercedes-Kunden müssen auf ein neues Auto teilweise schon mehr als ein Jahr warten. "Ja, die Nachfrage ist bei Mercedes-Benz enorm und

Mehr
Tarifverhandlungen für private Banken in dritter Runde abgebrochen

Die dritte Runde in den Tarifverhandlungen für die privaten Banken ist am Freitag nach nur einer Stunde abgebrochen worden. Die Arbeitgeberseite zeigte sich überrascht: Die

Mehr
IWF mahnt Australiens Politik zum Eingreifen auf überhitztem Immobilienmarkt

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat Australiens Regierung zum Eingreifen auf dem überhitzten Immobilienmarkt gedrängt und eindringlich vor einer Blase gewarnt. Die rasant

Mehr