News

Peugeot 308 SW ab sofort bestellbar

  • Jutta Bernhard - 30. Juli 2021, 13:02 Uhr
Bildergalerie: Peugeot 308 SW ab sofort bestellbar
mid Rüsselsheim - Peugeot Deutschland-Chef Haico van der Luyt: "Wir bauen unser Produktangebot konsequent in Richtung e-Mobilität aus. Bis 2025 werden wir unsere Modellpalette zu 100 Prozent elektrifiziert anbieten. Peugeot

Die Löwenmarke präsentiert die nächste Generation des Peugeot 308 als kompakten Kombi. Zur Wahl stehen aufladbare Hybridmotoren und Verbrennungsmotoren. In der Ausstattungsvariante Active Pack startet der Preis bei 24.200 Euro.


Die Löwenmarke präsentiert die nächste Generation des Peugeot 308 als kompakten Kombi. Zur Wahl stehen aufladbare Hybridmotoren und Verbrennungsmotoren. In der Ausstattungsvariante Active Pack startet der Preis bei 24.200 Euro für den 1.2 l Pure Tech 110 mit 81 kW/110 PS.

Der neue 308 SW gehört zum Kombi C-Segment, das von SUVs ordentlich unter Druck gesetzt wird. Trotzdem ist dieses Segment seit 2010 konstant geblieben, die Nachfrage in Europa bleibt stark und die Verkaufsprognosen für die kommenden Jahre sind stabil, so Peugeot. Der 308 SW positioniert sich hier mit einem Konzept, das auf den Schlüsselthemen Design, Effizienz, Technologie und Modularität basiert.

Der SW ist mit insgesamt 4,64 Metern 21 Zentimeter länger als der "normale" 308. Das zahlt sich beim Kofferraum aus: Bei reinem Verbrennerantrieb beträgt das verfügbare Volumen zwischen 608 und 1.634 Liter. Die Hybrid-Versionen sind mit 548 bis 1.574 Liter etwas kleiner. Der kompakte Franzose ist mit den neuesten Fahrassistenzsystemen ausgestattet, so der Hersteller.

Peugeot Deutschland-Chef Haico van der Luyt zur e-Mobilitätsstrategie der Löwenmarke:

Herr van der Luyt, der Markt für Elektroautos wächst mit hohem Tempo. Mit welcher Strategie nimmt Peugeot Kurs auf die e-Mobilität?

Haico van der Luyt: "In der Tat, der Markt für elektrifizierte Fahrzeuge hat auch im vergangenen Jahr eine beeindruckende Ent-wicklung vorzuweisen, und das trotz der Corona-Pandemie und ihrer Auswirkungen. Allein in Deutschland wurden im vergangenen Jahr fast 400.000 Autos mit elektrischem Antrieb neu zugelassen, nahezu dreimal so viel wie im Jahr davor. Für uns ist besonders erfreulich, dass Peugeot in diesem dynamischen Markt zu den absatzstärksten Marken gehört. Sowohl bei voll elektrifizierten Fahrzeugen wie auch bei Plug-In-Hybriden rangieren wir auf den vorderen Plätzen. Vom Peugeot 208 haben wir zu Beginn 2021 sogar erstmals mehr elektrifizierte Modelle verkauft als Verbrenner. Das zeigt uns, dass die Kundinnen und Kunden großes Vertrauen in die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der elektrifizierten Modelle von Peugeot setzen. Für unsere Strategie bedeutet das: Wachstum schaffen wir über unsere Pkw-Modelle, unseren Marktanteil möchten wir über die elektrifizierten Modelle steigern. Seit einigen Jahren treiben wir die Elektrifizierung unserer Modelle erfolgreich voran. Bereits heute haben sich vollelektrische Modelle und Plug-In Hybride der Löwenmarke auf dem Markt etabliert."

Was bedeutet das für die Modellpalette von Peugeot?

Haico van der Luyt: "Wir bauen unser Produktangebot konsequent in Richtung e-Mobilität aus. Bis 2025 werden wir unsere Modellpalette zu 100 Prozent elektrifiziert anbieten. Jedes unserer Modelle wird dann neben den Verbrennern in einer elektrischen oder in einer Hybrid-Variante verfügbar sein. Im Segment der leichten Nutzfahrzeuge können wir jetzt schon ein elektrifiziertes Komplettangebot vorweisen. Bei den Pkw ergänzen wir Zug um Zug die Palette.

Was tut Peugeot außerdem, um den Boom der e-Mobilität weiter zu fördern?

Haico van der Luyt: "Unsere Strategie setzt auf die 'Power of Choice': Wir bieten jedem volle Flexibilität in der Auswahl des Modells und der Antriebsart, die am besten zu ihren Bedürfnissen und Einsatzzwecken passen. Jede Variante verfügt dabei über das gleiche hohe Niveau beim Design, Komfort, Sicherheit, der Ausstattung, dem Platzangebot und der Ladekapazität. Mit unseren Finanzierungsangeboten machen wir den Erwerb eines e-Modells außerdem auch preislich attraktiv. Wir beteiligen uns mit einer Innovationsprämie von bis zu 3.000 Euro am staatlichen Umweltbonus. Auf diesem Weg lassen sich bis zu 9.000 Euro beim Kauf eines E-Autos sparen.

Jutta Bernhard / mid

Weitere Meldungen

Zahl der Passagiere im zweiten Corona-Feriensommer verdoppelt

Deutschlands Flughäfen haben ein positives Fazit des zweiten Feriensommers mit der Corona-Pandemie gezogen. In der Sommerferienzeit vom 19. Juni bis zum 12. September hätten 28,6

Mehr
Modemarken Saint Laurent und Brioni verzichten auf Tierpelze

Die Luxus-Modemarken Saint Laurent und Brioni verzichten künftig vollständig auf Tierpelze. Der Mutterkonzern Kering teilte am Freitag in Paris mit, ab der Herbstkollektion 2022

Mehr
Elon Musk sieht in Chipkrise nur vorübergehendes Problem

Tesla-Chef Elon Musk sieht in der Chipkrise nur ein vorübergehendes Problem. Er glaube, dass es sich bei dem weltweiten Mangel an Halbleitern, der vor allem die Automobilindustrie

Mehr

Top Meldungen

IW: Öffentliche Ausschreibungen können CO2-Ausstoß verringern

Köln (dts Nachrichtenagentur) - Der Staat kann durch eine nachhaltige öffentliche Beschaffung Emissionen reduzieren und so Unternehmen unterstützen. Das geht aus einer neuen

Mehr
Kein Lenkungseffekt durch EU-Plastikabgabe

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die seit Anfang des Jahres geltende EU-Plastikabgabe hat bisher keine Lenkungswirkung entfaltet. Das berichtet die "Welt am Sonntag" unter

Mehr
DIHK verzeichnet bis Ende August 236.500 neue Ausbildungsverträge

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) blickt optimistisch auf das aktuelle Ausbildungsjahr. "Angesichts der demografischen

Mehr