Brennpunkte

Die Schwierigkeiten der deutschen Sprache

  • Redaktion - 26. Juli 2021
Bild vergrößern: Die Schwierigkeiten der deutschen Sprache
@ geralt (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Die deutsche Sprache gilt als eine der wenigen Sprachen, die extrem schwierig für Nicht-Deutsche zu lernen ist. Dies liegt daran, dass das Deutsche einige Buchstaben hat, die unüblich für andere Sprachen sind. Dazu gehören zum Beispiel die Umlaute.

Zum anderen ist es so, dass die deutsche Sprache verschiedene Artikel hat, die sich nach dem Genus des Substantiven richten. Das Problem hierbei ist zusätzlich, dass es sehr viele Ausnahmen gibt und manche Dinge, die eigentlich ein Neutrum sein sollten, ein maskulinen Genus haben.

Dies ist natürlich extrem verwirrend für Leute, die Deutsch lernen möchten, aber nicht in Deutschland aufgewachsen sind.

Aber Deutsch ist nicht nur für Ausländer schwierig. Fachsprache in unterschiedlichen Berufsfeldern wird zum Teil nicht mal von Akademikern oder Leuten mit einem hohen Schulabschluss verstanden.

Schwierigkeiten für Deutsche mit der deutschen Sprache

Allein wenn man sich ein Rechtsbuch anguckt, stellt man sehr schnell fest, dass man vieles einfach nicht versteht. Die Wörter, die in diesen Büchern benutzt werden, werden so selten gebraucht, dass man sie einfach nicht kennt. Der Autor des Buches hätte natürlich auch einfachere Wörter benutzen können, was in vielen Fällen möglich ist, aber entschied sich eher für die Fachbegriffe. Das einfache Deutsch hört sich in bestimmten Bereichen einfach nicht gut an und wird deshalb mit Fachbegriffen ersetzt. Zudem müssen in manchen Fällen auch Fachbegriffe genutzt werden, da der einfache Begriff unpassend ist.

Wenn man sich zum Beispiel auch das Steuerrecht anguckt, sieht man sehr schnell, dass es sehr kompliziert ist. Deshalb gibt es ein Mandantenrundschreiben für Steuerberater, um das Steuerrecht einfach und simpel für fachfremde Personen zu erklären.

Dies ist auch für viele andere Bereiche gegeben und es gibt sogar eine Version vom Duden, dass sich spezifisch mit der einfachen Erklärung von Fachthemen befasst.

Weitere Probleme mit der deutschen Sprache sind, dass sich die Sprache über die letzten Jahrzehnte deutlich verändert hat. Es gibt viele neue Schreibweisen, da einige veraltete Schreibweisen keinen Sinn machen. Sie konnten in der Linguistik nicht erklärt werden und hatten deshalb eine Sonderstellung.

Aber auch das Gendern, das aktuell heiß diskutiert wird, ist sehr prominent und ein Problem in der deutschen Sprache.

Hierfür gibt es viele Befürworter, aber auch sehr viele Gegner.

Im Endeffekt macht das Gendern in der deutschen Sprache schon sehr viel Sinn, wenn es richtig und effektiv eingesetzt wird. Der richtige Einsatz muss aber jetzt gelernt werden, um den Effekt zu verstehen.

Weitere Meldungen

Vierjährige in Rheinland-Pfalz allein mit dem Zug unterwegs

Ein vierjähriges Mädchen hat sich in Rheinland-Pfalz allein auf eine Reise mit dem Zug gemacht. Ein Zugbegleiter bemerkte das Kind am Sonntag und rief die Bundespolizei, wie die

Mehr
UN-Generaldebatte endet ohne Teilnahme der Machthaber Afghanistans und Myanmars

Die UN-Generaldebatte in New York geht am Montag ohne die Teilnahme der Machthaber von Afghanistan und Myanmar zu Ende. Es wird erwartet, dass der UN-Botschafter der abgesetzten

Mehr
Puigdemont kehrt vorübergehend nach Belgien zurück

Der auf Sardinien kurzzeitig festgenommene katalanische Ex-Regierungschef Carles Puigdemont kehrt am Montag nach Belgien zurück. In Brüssel will er an einer Ausschuss-Sitzung im

Mehr

Top Meldungen

Berliner stimmen für Enteignung von Wohnungskonzernen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Berliner haben sich in einem Volksentscheid mit deutlicher Mehrheit für die Enteignung großer Immobilienkonzerne ausgesprochen. Laut

Mehr
Stimmung in deutscher Exportindustrie verbessert

München (dts Nachrichtenagentur) - In der deutschen Exportindustrie hat sich die Stimmung zuletzt verbessert. Die Exporterwartungen seien im September von 17,0 auf 21,0 Punkte

Mehr
Kartellamtschef glaubt nicht an "Weltkartellamt"

Bonn (dts Nachrichtenagentur) - Der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, glaubt nicht an die Einrichtung eines "Weltkartellamts". Er habe die Diskussion über eine

Mehr