Wirtschaft

Ifo-Geschäftsklimaindex fällt im Juli

  • dts - 26. Juli 2021, 10:03 Uhr
Bild vergrößern: Ifo-Geschäftsklimaindex fällt im Juli
Schreibtisch
dts

.

München (dts Nachrichtenagentur) - Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juli auf 100,8 Punkte gesunken. Das teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München am Montag mit.

Der neue Wert liegt unter den Erwartungen von Experten, die mit einem Anstieg gerechnet hatten. Im Juni war der Index noch auf 101,8 Punkte geklettert. Der Ifo-Geschäftsklimaindex gilt als wichtigster Frühindikator für die konjunkturelle Entwicklung in Deutschland. Er basiert auf circa 9.000 monatlichen Meldungen von Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes, des Dienstleistungssektors, des Handels sowie des Bauhauptgewerbes.

Die Unternehmen werden gebeten, ihre gegenwärtige Geschäftslage zu beurteilen und ihre Erwartungen für die nächsten sechs Monate mitzuteilen.

Weitere Meldungen

Berliner stimmen für Enteignung von Wohnungskonzernen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Berliner haben sich in einem Volksentscheid mit deutlicher Mehrheit für die Enteignung großer Immobilienkonzerne ausgesprochen. Laut

Mehr
Stimmung in deutscher Exportindustrie verbessert

München (dts Nachrichtenagentur) - In der deutschen Exportindustrie hat sich die Stimmung zuletzt verbessert. Die Exporterwartungen seien im September von 17,0 auf 21,0 Punkte

Mehr
Kartellamtschef glaubt nicht an "Weltkartellamt"

Bonn (dts Nachrichtenagentur) - Der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, glaubt nicht an die Einrichtung eines "Weltkartellamts". Er habe die Diskussion über eine

Mehr

Top Meldungen

Kühne+Nagel warnt vor wachsender Engpass-Gefahr

Schindellegi (dts Nachrichtenagentur) - Der Chef des Schweizer Logistikriesen Kühne+Nagel, Detlef Trefzger, warnt vor einem weltweit stockenden Warenverkehr. Die Lage könnte sich

Mehr
Ökonom für Anpassung des Rentenalters an Lebenserwartung

Freiburg (dts Nachrichtenagentur) - Der Freiburger Ökonom und Rentenexperte Bernd Raffelhüschen hat die Pläne der Parteien zur künftigen Rentenpolitik als "hasenfüßig bis absurd"

Mehr
Gorillas-Chef wehrt sich gegen Kritik an Arbeitsbedingungen

Der Gründer des Lieferdienstes "Gorillas", Kagan Sümer, wehrt sich gegen Kritik an den Arbeitsbedingungen seines Unternehmens. "Wir beuten niemanden aus", sagte Sümer der

Mehr