Brennpunkte

Teile des Taj Mahal in Indien durch schwere Gewitter beschädigt

  • AFP - 31. Mai 2020, 17:07 Uhr
Bild vergrößern: Teile des Taj Mahal in Indien durch schwere Gewitter beschädigt
Arbeiter am Taj Mahal
Bild: AFP

Bei einem Unwetter im Norden Indiens sind Teile des weltberühmten Mausoleums Taj Mahal beschädigt worden. Die Schäden traten unter anderem am Haupttor und zwei Brüstungen auf, wie die Behörden am Sonntag mitteilten.

Bei einem Unwetter im Norden Indiens sind Teile des weltberühmten Mausoleums Taj Mahal beschädigt worden. Die Schäden traten unter anderem am Haupttor auf, wie die Behörden am Sonntag mitteilten. Auch eine Original-Sandstein-Brüstung aus dem 17. Jahrhundert sowie eine nachträglich eingebaute Brüstung aus Marmor nahmen durch das Gewitter Schaden, wie Vasant Kumar Swarnkar von Indiens Archäologischer Aufsichtsbehörde der Nachrichtenagentur AFP sagte. Das Hauptgebäude sei aber heil geblieben.

Das Unwetter hatte die Stadt Agra und ihre Umgebung Freitagnacht heimgesucht. Medienberichten zufolge wurden durch den Sturm und die Blitze in zwei Bezirken des Bundesstaates Uttar Pradesh mindestens 13 Menschen getötet. In Indien kommen tödliche Gewitter während der Monsun-Zeit von Juni bis Oktober häufig vor.

Das Taj Mahal, das 250 Kilometer südlich der indischen Hauptstadt Neu Delhi liegt, wird üblicherweise von rund acht Millionen Touristen  jährlich besucht. Die meisten Besucher des Baus aus weißem Marmor, den der Großmogul Shah Jahan im 17. Jahrhundert als Grabmal für seine verstorbene Frau Mumtaz Mahal bauen ließ, kommen aus Indien. Im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist das Taj Mahal allerdings seit Mitte März geschlossen.

Weitere Meldungen

Junge Union attackiert SPD nach Wehrpflicht-Vorstoß

Berlin - Der Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban (CDU), hat die SPD im Zusammenhang mit der Debatte um die Wiedereinführung der Wehrpflicht scharf kritisiert. Nach dem

Mehr
Engländer feiern Öffnung der Pubs und schlagen vielerorts über die Stränge

Die Wiedereröffnung der Pubs in England hat so manchen Feiernden über die Stränge schlagen lassen. Im beliebten Londoner Ausgehviertel Soho füllten am Samstagabend Menschenmassen

Mehr
Högl stößt auf breite Ablehnung mit Wehrpflicht-Vorstoß

Die Wehrbeauftragte Eva Högl ist mit ihrem Vorstoß für eine Neuauflage der Wehrpflicht überwiegend auf Ablehnung gestoßen. Sowohl Bundesverteidigungsministerin Annegret

Mehr

Top Meldungen

Union warnt Scholz vor Aktionismus bei Bafin-Reform

Berlin - Der Unions-Obmann im Bundestags-Finanzausschuss, Hans Michelbach (CSU), hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) beim Umbau der Finanzaufsicht Bafin vor Aktionismus

Mehr
Aktionärsschützer: Finanzaufsicht muss "ganz neu aufgebaut werden"

Frankfurt/Main - Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) hat als Konsequenz aus dem Fall Wirecard einen umfassenden Neuaufbau der Finanzaufsicht gefordert. Zwar sei das

Mehr
Aktivisten besetzen vorübergehend Schlachthof von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück

Tierschützer haben vorübergehend den Hauptstandort des umstrittenen Fleischkonzerns Tönnies besetzt. Aktivisten des Bündnisses "Gemeinsam gegen die Tierindustrie" erklommen am

Mehr