Brennpunkte

Vorplatz von Notre-Dame mehr als ein Jahr nach verheerendem Brand wieder geöffnet

  • AFP - 31. Mai 2020, 16:56 Uhr
Bild vergrößern: Vorplatz von Notre-Dame mehr als ein Jahr nach verheerendem Brand wieder geöffnet
Notre-Dame in Paris
Bild: AFP

Mehr als ein Jahr nach dem verheerenden Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame ist am Sonntag zumindest der Vorplatz der Pariser Kathedrale wieder für die Öffentlichkeit freigegeben worden.

Mehr als ein Jahr nach dem verheerenden Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame ist am Sonntag zumindest der Vorplatz der Pariser Kathedrale wieder für die Öffentlichkeit freigegeben worden. Die Bürgermeisterin der französischen Hauptstadt, Anne Hidalgo, sprach bei der feierlichen Wiedereröffnung des riesigen Platzes von "einer Art Wiedergeburt". Die Gesundheitsbehörde hatte die Freigabe des Platzes damit begründet, dass die durch den Brand ausgelöste Bleibelastung rings um die Kathedrale nicht mehr existiere.

Im Dachstuhl von Notre-Dame war am Abend des 15. April vergangenen Jahres während Restaurierungsarbeiten ein Feuer ausgebrochen. Große Teile des Daches sowie der Spitzturm stürzten ein. Als mögliche Ursache des Brandes gelten ein Kurzschluss oder eine achtlos weggeworfene Zigarette. Unmittelbar nach dem Brand hatte Staatschef Emmanuel Macron den Franzosen versprochen, die Kirche bis zum Sommer 2024 wieder aufzubauen.

Weitere Meldungen

Junge Union attackiert SPD nach Wehrpflicht-Vorstoß

Berlin - Der Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban (CDU), hat die SPD im Zusammenhang mit der Debatte um die Wiedereinführung der Wehrpflicht scharf kritisiert. Nach dem

Mehr
Engländer feiern Öffnung der Pubs und schlagen vielerorts über die Stränge

Die Wiedereröffnung der Pubs in England hat so manchen Feiernden über die Stränge schlagen lassen. Im beliebten Londoner Ausgehviertel Soho füllten am Samstagabend Menschenmassen

Mehr
Högl stößt auf breite Ablehnung mit Wehrpflicht-Vorstoß

Die Wehrbeauftragte Eva Högl ist mit ihrem Vorstoß für eine Neuauflage der Wehrpflicht überwiegend auf Ablehnung gestoßen. Sowohl Bundesverteidigungsministerin Annegret

Mehr

Top Meldungen

Union warnt Scholz vor Aktionismus bei Bafin-Reform

Berlin - Der Unions-Obmann im Bundestags-Finanzausschuss, Hans Michelbach (CSU), hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) beim Umbau der Finanzaufsicht Bafin vor Aktionismus

Mehr
Aktionärsschützer: Finanzaufsicht muss "ganz neu aufgebaut werden"

Frankfurt/Main - Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) hat als Konsequenz aus dem Fall Wirecard einen umfassenden Neuaufbau der Finanzaufsicht gefordert. Zwar sei das

Mehr
Aktivisten besetzen vorübergehend Schlachthof von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück

Tierschützer haben vorübergehend den Hauptstandort des umstrittenen Fleischkonzerns Tönnies besetzt. Aktivisten des Bündnisses "Gemeinsam gegen die Tierindustrie" erklommen am

Mehr