Wirtschaft

Deutsche Frauen verzichten nach Gehaltserhöhung häufig auf ein Kind

  • dts - 31. Mai 2020
Bild vergrößern: Deutsche Frauen verzichten nach Gehaltserhöhung häufig auf ein Kind
Geschäftsfrauen mit Smartphone
dts

.

Mannheim - Für deutsche Frauen spielen wirtschaftliche Aspekte bei der Familienplanung eine größere Rolle als für Französinnen. Das geht aus einer Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und der französischen Forschungsorganisation ANR hervor, über welche die "Welt am Sonntag" berichtet.

Demnach verzichten Frauen hierzulande nach einer Gehaltserhöhung häufig auf ein Kind oder bekommen als Mütter keinen weiteren Nachwuchs. In dem Nachbarland gibt es diesen Effekt nicht. In Deutschland reduziert auch ein akademischer Abschluss die Fruchtbarkeit deutlich stärker als in dem Nachbarland. Umgekehrt erhöht eine Erwerbslosigkeit in Deutschland die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft. Auch diesen Effekt gibt es in Frankreich laut Studie nicht. Frankreich liegt bei der durchschnittlichen Kinderzahl pro Frau seit Jahrzehnten deutlich vor Deutschland. "Die wirtschaftlichen Faktoren sind extrem wichtig, um die unterschiedlichen Geburtenraten zu erklären", sagte die Co-Autorin der ZEW-Studie Cäcilia Lipowski der Zeitung.

Weitere Meldungen

B. Braun-Chefin: Zweiter Lockdown ist nicht zu verkraften

Melsungen - Anna Maria Braun, Chefin des Medizintechnik-Konzerns B. Braun Melsungen, glaubt nicht, dass Deutschland und der Rest der Welt einen zweiten Lockdown verkraften

Mehr
Aktivisten besetzen vorübergehend Schlachthof von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück

Tierschützer haben vorübergehend den Hauptstandort des umstrittenen Fleischkonzerns Tönnies besetzt. Aktivisten des Bündnisses "Gemeinsam gegen die Tierindustrie" erklommen am

Mehr
Air France streicht mehr als 7500 Stellen

Die französische Luftfahrtgesellschaft Air France streicht wegen der Corona-Krise mehr als 7500 Stellen. Insgesamt sollen 7580 Arbeitsplätze bis Ende 2022 wegfallen, erklärte das

Mehr

Top Meldungen

Union warnt Scholz vor Aktionismus bei Bafin-Reform

Berlin - Der Unions-Obmann im Bundestags-Finanzausschuss, Hans Michelbach (CSU), hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) beim Umbau der Finanzaufsicht Bafin vor Aktionismus

Mehr
Aktionärsschützer: Finanzaufsicht muss "ganz neu aufgebaut werden"

Frankfurt/Main - Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) hat als Konsequenz aus dem Fall Wirecard einen umfassenden Neuaufbau der Finanzaufsicht gefordert. Zwar sei das

Mehr
Opposition hält Scholz-Vorschläge für Bafin-Umbau für unzureichend

Berlin - Die Konsequenzen, die Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) aus dem Wirecard-Skandal ziehen will, gehen der Opposition nicht weit genug. Seine Vorschläge zum Umbau der

Mehr