Wirtschaft

Air France-KLM streicht 40 Prozent der Flüge

  • AFP - 27. Mai 2020, 12:36 Uhr
Bild vergrößern: Air France-KLM streicht 40 Prozent der Flüge
Ein Mann vor Air-France-Schaltern in New York
Bild: AFP

Die französisch-niederländische Luftfahrtgruppe Air France-KLM streicht ihren Flugplan zusammen: Bis zum kommenden Jahr sollen 40 Prozent weniger Verbindungen angeboten werden, wie Konzernchef Benjamin Smith am Mittwoch bei der diesjährigen Hauptversammlung mitteilte. Betroffen sind demnach vor allem Kurzstreckenflüge, zu denen es eine Bahn-Alternative gibt.

Die französisch-niederländische Luftfahrtgruppe Air France-KLM streicht ihren Flugplan wegen der Corona-Pandemie zusammen: Bis zum kommenden Jahr sollen 40 Prozent weniger Verbindungen angeboten werden, wie Konzernchef Benjamin Smith am Mittwoch bei der diesjährigen Hauptversammlung per Videokonferenz mitteilte. Betroffen sind demnach vor allem Kurzstreckenflüge, zu denen es eine Bahn-Alternative gibt.

Der französische Staat hat Air France Kredithilfen in Höhe von sieben Milliarden Euro zugesagt. Im Gegenzug muss das Unternehmen bis 2024 den Kohlendioxid-Ausstoß auf nationalen Flügen um die Hälfte senken.

Bereits im ersten Quartal hatte Air France-KLM ein Minus von 1,8 Milliarden Euro geschrieben. Danach brach der Flugverkehr wegen der Corona-Pandemie weitgehend ein. 

Weitere Meldungen

Pharmariese Novartis zahlt mehr als 700 Millionen Dollar in Schmiergeld-Affäre

Der Schweizer Pharmakonzern Novartis hat in den USA zwei Millionen-Vergleiche zur Beilegung einer Schmiergeld-Affäre geschlossen. Das Unternehmen zahle fast 730 Millionen Dollar

Mehr
EU-Kommission treibt Verfahren gegen Deutschland wegen Kaffeesteuergesetz voran

Die EU-Kommission treibt ihr Verfahren gegen Deutschland wegen Einfuhrbeschränkungen für Kaffee voran. Die Brüsseler Behörde forderte von der Bundesregierung am Donnerstag erneut

Mehr
On-Premises oder Software aus der Cloud? Das richtige Lizenzierungsmodell für Ihr Unternehmen

Die Einsparpotenziale bei der Beschaffung sind enorm, jedoch längst nicht jedem CIO bekannt. Eine weitere Möglichkeit, Kosten einzusparen – insbesondere für Firmen, die in die

Mehr

Top Meldungen

Bundesregierung plant Steuerentlastungen von 42,5 Milliarden Euro

Berlin - Die Bundesregierung will Ende Juli eine Reihe steuerpolitischer Entlastungen auf den Weg bringen, durch die Steuerzahler und insbesondere Familien kräftig entlastet

Mehr
BMW eröffnet Produktionszentrum für E-Antrieb


BMW hat jetzt in seinem größten europäischen Fertigungsstandort in Dingolfing das Kompetenzzentrum E-Antriebsproduktion eröffnet. Der bayerische Ministerpräsident Markus

Mehr
Arbeitslosenquote in den USA geht wegen vieler Neueinstellungen weiter zurück

Die Arbeitslosenquote in den USA ist inmitten der Coronavirus-Krise weiter zurückgegangen. Die Quote sank im Juni auf 11,1 Prozent, wie das US-Arbeitsministerium am Donnerstag

Mehr