Politik

Erneut Entsetzen in den USA über brutalen Polizei-Einsatz gegen Afroamerikaner

  • AFP - 27. Mai 2020, 03:26 Uhr
Bild vergrößern: Erneut Entsetzen in den USA über brutalen Polizei-Einsatz gegen Afroamerikaner
Protest gegen den gewaltätigen Polizei-Einsatz in Minneapolis
Bild: AFP

Erneut sorgen Bilder von einem brutalen Polizei-Einsatz gegen einen Afroamerikaner in den USA für Entsetzen. Ein Video zeigt, wie ein weißer Polizist mehr als fünf Minuten lang auf dem Genick des Mannes kniet. Der Mann starb später im Krankenhaus.

Erneut sorgen Bilder von einem brutalen Polizei-Einsatz gegen einen Afroamerikaner in den USA für Entsetzen. Ein im Internet zirkulierendes Video zeigt, wie ein weißer Polizist in Minneapolis mehr als fünf Minuten lang auf dem Genick des Mannes kniet. Der Afroamerikaner verstarb wenig später. Der Bürgermeister der Großstadt im Bundesstaat Minnesota, Jacob Frey, entließ wegen des Vorfalls vier Polizisten. 

In dem Video ist zu hören, wie der mit Handschellen gefesselte Afroamerikaner sagt: "Ich kann nicht atmen". Er wird dann still und reglos und kann sich nicht bewegen, als die Beamten ihn auffordern, sich in den Polizeiwagen zu begeben. Der Mann wurde ins Krankenhaus eingeliefert, wo er verstarb. 

Bürgermeister Frey reagierte entrüstet. In den USA von schwarzer Hautfarbe zu sein, "sollte kein Todesurteil sein", sagte er. Der örtliche Polizeichef Medaria Arradondo teilte mit, er habe die Ermittlungen zu dem Fall an die Bundespolizei FBI übergeben.

Der Bürgerrechtsanwalt Ben Crump, der die Familie des Verstorbenen vertritt, erklärte, der Mann sei unter dem Verdacht der Fälschung von Dokumenten von der Polizei gestoppt worden. Die Beamten hätten dabei in "exzessiver" und "unmenschlicher" Weise Gewalt angewendet.

Fälle von exzessiver Polizeigewalt gegen Schwarze haben in den vergangenen Jahren in den USA immer wieder für Empörung in großen Teilen der Öffentlichkeit gesorgt. Solche Fälle führten zur Gründung der Bewegung Black Lives Matter (Das Leben von Schwarzen zählt).

Weitere Meldungen

Trump kündigt erleichterte Einbürgerung für "Dreamer" an - Weißes Haus rudert zurück

US-Präsident Donald Trump hat angekündigt, Kindern von illegal in die USA eingewanderten Migranten den Weg zur Einbürgerung zu erleichtern. Er werde zu diesem Zweck ein "großes

Mehr
Bolsonaro ernennt evangelikalen Pastor zum Bildungsminister

Brasiliens Staatschef Jair Bolsonaro hat den evangelikalen Pastor Milton Ribeiro zum neuen Bildungsminister ernannt. Bolsonaro gab seine Entscheidung für den bisherigen Berater in

Mehr
Maas: Srebrenica darf sich niemals wiederholen

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat an die Opfer des Massakers von Srebrenica vor 25 Jahren erinnert und eine weitere Aufarbeitung der damaligen Verbrechen angemahnt. "Am

Mehr

Top Meldungen

Regierung schließt Wasserstoff-Partnerschaften mit Diktaturen aus

Berlin - Der Wasserstoffbeauftragte der Bundesregierung, Stefan Kaufmann, hat sich gegen eine Zusammenarbeit mit Diktaturen ausgesprochen. "Wir wollen keine Partnerschaften mit

Mehr
FDP verlangt Anpassung des Einkommenssteuergesetzes

Berlin - Wenn Vermieter in der Coronakrise ihre Miete gesenkt haben, droht ihnen ein steuerlicher Nachteil, da sie Werbungskosten unter gewissen Umständen nicht mehr vollständig

Mehr
Fangmengen der deutschen Fischer brechen ein

Berlin - Die deutschen Fischer verzeichnen seit Jahresbeginn einen dramatischen Rückgang ihrer Fangmengen. Die gefangene Menge Ostsee-Hering lag zwischen Januar und Mai 83

Mehr