Wirtschaft

Lufthansa will ab Juni wieder viele Urlaubsziele anfliegen

  • dts - 24. Mai 2020
Bild vergrößern: Lufthansa will ab Juni wieder viele Urlaubsziele anfliegen
Lufthansa-Maschinen am Flughafen
dts

.

Frankfurt/Main - Die schwer angeschlagene Lufthansa will ab Juni ihr Streckennetz wieder ausbauen. Nach Informationen von "Bild am Sonntag" aus Konzernkreisen sollen in der zweiten Junihälfte allein aus Frankfurt rund 20 Ziele wieder angeflogen werden - darunter Heraklion (Kreta), Rhodos, Dubrovnik, Faro, Venedig, Ibiza und Malaga.

Mallorca wird ab Mitte Juni deutlich häufiger angeflogen. Mit dem neuen Juni-Flugplan sollen insgesamt 80 weitere Flugzeuge reaktiviert werden. Ab 1. Juni sind bei Lufthansa, Swiss und Eurowings dann 160 von insgesamt 760 Maschinen wieder im Einsatz - wenn nichts mehr dazwischen kommt. Die Lufthansa ist auf Unterstützung vom Staat angewiesen, der dem Konzern voraussichtlich mit insgesamt neun Milliarden Euro unter die Arme greift, davon teilweise als Kredit. Den muss die Lufthansa laut des BamS-Berichts erst Ende 2023 zurückzahlen - und auch da würde der Staat sicherlich mit sich reden lassen. CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt, der für die Union die Verhandlungen mit Finanzminister Olaf Scholz (SPD) geführt hat, sagte "Bild am Sonntag": "Nach der Krise muss die Lufthansa dynamisch in den internationalen Wettbewerb eintreten können. Das bedeutet auch, dass der Bund möglichst schnell wieder seine Beteiligungen abgeben muss."

Weitere Meldungen

Deutsche und französische Industrie fordern rasche Konjunkturmaßnahmen

Berlin/Paris - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und die französische Kammer CCI France fordern von der EU schnelle Konjunkturmaßnahmen. "Die Priorität besteht

Mehr
EZB warnt wegen Corona-Schulden vor Gefahren für Einheit der Euro-Zone

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat angesichts der massiven Staatsverschuldung in der Corona-Krise vor wachsenden Gefahren für die gemeinsame Zukunft der Euro-Zone gewarnt.

Mehr
Europäischer Handel will Hilfen zur Wiederbelebung von Privatkonsum

Berlin/Brüssel - Die Präsidenten der Handelsverbände aus Deutschland (HDE), Frankreich und Italien appellieren an die EU-Kommission, im Rahmen ihres Wiederaufbauplans auch

Mehr

Top Meldungen

Erste-Group-Chef verteidigt Corona-Plan von Merkel und Macron

Wien - Nach der Kritik von Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) an dem 500-Milliarden-Euro-Hilfspaket erfährt der Corona-Plan von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)

Mehr
Arbeitsmarktexperte befürchtet schwere Corona-Folgen für Azubis

Koblenz - Der Sozialwissenschaftler und Arbeitsmarktexperte Stefan Sell befürchtet schwere Folgen durch die Coronakrise für die aktuelle Generation der Auszubildenden in

Mehr
Regierung und Sozialpartner wollen "Schutzschirm für Ausbildung" aufspannen

Verlässliche Ausbildung trotz Corona-Krise: Eine breite Allianz aus Politik, Wirtschaft und Gewerkschaften will sich dafür einsetzen, dass Azubis auch in Zeiten der Pandemie ihre

Mehr