Lifestyle

Hongkonger Aktivisten fordern Sanktionen gegen China

  • dts - 24. Mai 2020
Bild vergrößern: Hongkonger Aktivisten fordern Sanktionen gegen China
Blick über Hongkong
dts

.

Hongkong - Wegen des von Peking geplanten sogenannten "Sicherheitsgesetzes" für die Sonderverwaltungszone drängen Hongkonger Aktivisten der Demokratie-Bewegung auf Strafmaßnahmen gegen China. "Wir fordern Deutschland und die EU nachdrücklich auf, ein Gesetz ähnlich dem Magnitsky Act zu verabschieden, Sanktionen gegen China zu verhängen und Bestimmungen zu Menschenrechten in Hongkong in zukünftige Handelsverträge mit China aufzunehmen", schreiben Joshua Wong und Glacier Kwong in einem Beitrag für die "Welt am Sonntag".

Die Rezession aufgrund der Corona-Pandemie solle nicht dadurch gelöst werden, "dass man sich Chinas übergreifendem Autoritarismus beugt". Wong und Kwong sind regelmäßige Kolumnisten der Zeitung. Auch deutsche Politiker verurteilen das chinesische Vorgehen. CDU-Politiker Friedrich Merz forderte ein "klares und deutliches Stoppsignal" von Europa und den USA. "Die Welt darf nicht tatenlos zusehen, wenn die chinesische Staatsführung Verträge bricht und die Demokratie in Hongkong zerstört", sagt er der "Welt am Sonntag". Manfred Weber, Fraktionschef der Konservativen im EU-Parlament, mahnt eine werteorientierte europäische Außenpolitik an. Für Europa stehe "die Freiheit des Einzelnen, die Demokratie, der Rechtsstaat und die soziale Marktwirtschaft" im Mittelpunkt. Die Menschen in Hongkong müssten "spüren, dass wir an ihrer Seite stehen", sagt der CSU-Politiker. "Jetzt geht es nicht um Interessen, jetzt geht es in erster Linie um unsere Werte."

Weitere Meldungen

WHO-Regionalbüro besorgt über rasanten Anstieg der Corona-Fälle in Brasilien

Die Panamerikanische Gesundheitsorganisation (Paho) hat sich besorgt über die Entwicklung der Corona-Pandemie in Teilen Südamerikas geäußert. Die Verbreitung des Virus scheine

Mehr
Kontaktbeschränkungen werden bis 29. Juni verlängert

Berlin - Bund und Länder haben sich am Dienstag prinzipiell auf eine Verlängerung der Kontaktbeschränkungen bis 29. Juni verständigt. "Die Länder können im Rahmen dieser

Mehr
Aussterben der Dinosaurier: Asteroid traf Erde in besonders tödlichem Winkel

Das Rätsel um das Aussterben der Dinosaurier scheint nun vollständig gelöst: Der Asteroid, der vor 66 Millionen Jahren drei Viertel aller Tier- und Pflanzenarten auslöschte,

Mehr

Top Meldungen

Deutsche und französische Industrie fordern rasche Konjunkturmaßnahmen

Berlin/Paris - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und die französische Kammer CCI France fordern von der EU schnelle Konjunkturmaßnahmen. "Die Priorität besteht

Mehr
Erste-Group-Chef verteidigt Corona-Plan von Merkel und Macron

Wien - Nach der Kritik von Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) an dem 500-Milliarden-Euro-Hilfspaket erfährt der Corona-Plan von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)

Mehr
EZB warnt wegen Corona-Schulden vor Gefahren für Einheit der Euro-Zone

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat angesichts der massiven Staatsverschuldung in der Corona-Krise vor wachsenden Gefahren für die gemeinsame Zukunft der Euro-Zone gewarnt.

Mehr