Finanzen

US-Börsen uneinheitlich - Goldpreis legt zu

  • dts - 22. Mai 2020, 22:22 Uhr
Bild vergrößern: US-Börsen uneinheitlich - Goldpreis legt zu
Wallstreet in New York
dts

.

New York - Die US-Börsen haben sich am Freitag uneinheitlich gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 24.465,16 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,037 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.950 Punkten im Plus gewesen (+0,22 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 9.410 Punkten (+0,38 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagabend schwächer. Ein Euro kostete 1,0903 US-Dollar (-0,41 Prozent). Der Goldpreis konnte profitieren, am Abend wurden für eine Feinunze 1.735,24 US-Dollar gezahlt (+0,55 Prozent).

Das entspricht einem Preis von 51,17 Euro pro Gramm.

Weitere Meldungen

Adyen-Chef: Wirecard-Untergang ist "Desaster für die Branche"

Amsterdam - Der Chef des niederländischen Zahlungsdienstleisters Adyen, Pieter van der Does, betrachtet den Bilanzskandal des einstigen Konkurrenten Wirecard als Drama für den

Mehr
DAX startet im Minus - Steigende Corona-Fallzahlen belasten

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst deutliche Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:15 Uhr wurde der DAX mit rund 12.925 Punkten

Mehr
Neue Lockdown-Sorgen drücken US-Börsen ins Minus

New York - Die US-Börsen haben am Freitag angesichts neuer, weltweiter Lockdown-Sorgen nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 27.657,42 Punkten berechnet, ein

Mehr

Top Meldungen

Handwerk fordert Strukturreform in Sozialversicherung

Berlin - Mütterrenten, Pflegeversicherung und die Mitversicherung von Familienmitgliedern in der Krankenversicherung sollten nach den Worten von Handwerkspräsident Hans Peter

Mehr
Berliner Bausenator zeigt Verständnis für Enteignungsinitiative

Berlin - Der neue Senator für Stadtentwicklung und Wohnen in Berlin, Sebastian Scheel (Linke), hat Verständnis für die Volksinitiative zur Enteignung großer privater

Mehr
IG-Metall-Chef wirft Konzernen Kahlschlag vor

Frankfurt/Main - IG-Metall-Chef Jörg Hofmann wirft Industriekonzernen wie Conti oder Schaeffler vor, die Coronakrise als Vorwand zu nehmen. "Eine Reihe Arbeitgeber nutzt die

Mehr