Finanzen

DAX kaum verändert - Infineon vorne

  • dts - 22. Mai 2020, 17:39 Uhr
Bild vergrößern: DAX kaum verändert - Infineon vorne
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Frankfurt/Main - Zum Wochenausklang hat der DAX sich kaum verändert gezeigt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.073,87 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,07 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Wertpapiere von Infineon mit Kursgewinnen von fast zwei Prozent im Plus, gefolgt von den Aktien der Münchener Rück und von Continental. Die Anteilsscheine der Deutschen Lufthansa rangierten kurz vor Handelsschluss mit einem Minus von fast zwei Prozent am Ende der Liste, direkt hinter den Papieren der Deutschen Post und von Eon. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,0896 US-Dollar (-0,47 Prozent).


Weitere Meldungen

Adyen-Chef: Wirecard-Untergang ist "Desaster für die Branche"

Amsterdam - Der Chef des niederländischen Zahlungsdienstleisters Adyen, Pieter van der Does, betrachtet den Bilanzskandal des einstigen Konkurrenten Wirecard als Drama für den

Mehr
DAX startet im Minus - Steigende Corona-Fallzahlen belasten

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst deutliche Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:15 Uhr wurde der DAX mit rund 12.925 Punkten

Mehr
Neue Lockdown-Sorgen drücken US-Börsen ins Minus

New York - Die US-Börsen haben am Freitag angesichts neuer, weltweiter Lockdown-Sorgen nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 27.657,42 Punkten berechnet, ein

Mehr

Top Meldungen

Daimler-Vorstand: Diesel-Vergleiche sind "wichtiger Schritt"

Stuttgart - Renata Jungo Brüngger, im Vorstand von Daimler für Integrität und Recht zuständig, bewertet die Vergleiche mit US-Justiz- und Umweltbehörden im Dieselskandal als

Mehr
Tiktok-Mutter Bytedance: Kein Technologie-Transfer in die USA vorgesehen

Nach der Einigung im Streit um die Videoplattform Tiktok in den USA hat der chinesische Mutterkonzern Bytedance am Montag klargestellt, dass derzeit "kein Transfer irgendwelcher

Mehr
Handwerk fordert Strukturreform in Sozialversicherung

Berlin - Mütterrenten, Pflegeversicherung und die Mitversicherung von Familienmitgliedern in der Krankenversicherung sollten nach den Worten von Handwerkspräsident Hans Peter

Mehr