Finanzen

US-Börsen lassen nach - Goldpreis und Euro schwächer

  • dts - 21. Mai 2020, 22:06 Uhr
Bild vergrößern: US-Börsen lassen nach - Goldpreis und Euro schwächer
Wallstreet in New York
dts

.

New York - Die US-Börsen haben am Donnerstag nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 24.474,12 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,41 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.945 Punkten im Minus gewesen (-0,75 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 9.400 Punkten (-0,87 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagabend schwächer. Ein Euro kostete 1,0949 US-Dollar (-0,26 Prozent). Der Goldpreis ließ deutlich nach, am Abend wurden für eine Feinunze 1.727,13 US-Dollar gezahlt (-1,30 Prozent).

Das entspricht einem Preis von 50,72 Euro pro Gramm.

Weitere Meldungen

DAX am Mittag deutlich im Plus - Bayer und Lufthansa vorne

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag deutliche Kursgewinne verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.255 Punkten berechnet. Dies entspricht

Mehr
DAX startet im Plus - Fast alle Werte im grünen Bereich

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.150 Punkten berechnet. Das

Mehr
US-Börsen uneinheitlich - Goldpreis legt zu

New York - Die US-Börsen haben sich am Freitag uneinheitlich gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 24.465,16 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,037

Mehr

Top Meldungen

Arbeitsagentur rechnet mit 36,2 Milliarden Euro Verlust

Nürnberg - Die Bundesagentur für Arbeit (BA) rechnet allein in diesem Jahr mit einem Defizit von 30,5 Milliarden Euro. Das geht aus einem Finanzbericht der Arbeitsagentur für den

Mehr
Ifo-Geschäftsklimaindex im Mai gestiegen

München - Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Mai auf 79,5 Punkte gestiegen. Das teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München am

Mehr
Stimmung in deutschen Unternehmen hellt sich auf

Angesichts der Lockerungen in der Corona-Krise hellt sich die Stimmung unter den deutschen Unternehmen wieder auf: Der Ifo-Geschäftsklimaindex, der im April auf ein historisches

Mehr