Finanzen

US-Börsen im Minus - Dow mit größtem Quartalsverlust seit 1987

  • dts - 31. März 2020, 22:35 Uhr
Bild vergrößern: US-Börsen im Minus - Dow mit größtem Quartalsverlust seit 1987
Wallstreet
dts

.

New York - Die US-Börsen haben am Dienstag nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 21.917,16 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,84 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Der Dow verzeichnete damit den größten Quartalsverlust seit 1987 - ein Minus von rund 23 Prozent. Der breiter gefasste S&P 500 schloss am Dienstag mit rund 2.580 Punkten im Minus (-1,60 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 am Ende mit rund 7.810 Punkten (-0,96 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagabend etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1025 US-Dollar (-0,20 Prozent).

Der Goldpreis war ebenfalls im Rückwärtsgang, am Abend wurden für eine Feinunze 1.578,23 US-Dollar gezahlt (-2,79 Prozent). Das entspricht einem Preis von 46,02 Euro pro Gramm.

Weitere Meldungen

US-Börsen legen kräftig zu - Investoren sehen plötzlich Entspannung

New York - Die US-Börsen haben am Dienstag kräftig zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 24.995,11 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 2,17 Prozent im

Mehr
DAX legt zu - Deutsche Bank mit Kurssprung

Frankfurt/Main - Am Dienstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.504,65 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,00 Prozent im Vergleich zum

Mehr
DAX am Mittag im Plus - Luftfahrt-Aktien vorne

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Dienstagmittag Kursgewinne verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.480 Punkten berechnet. Dies entspricht einem

Mehr

Top Meldungen

Linksfraktion fordert Ende der sachgrundlosen Befristung von Arbeitsverträgen

Die Linksfraktion im Bundestag fordert angesichts der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie ein Ende der sogenannten sachgrundlosen Befristung von Arbeitsverträgen. Diese

Mehr
Ökonom Spengel: "Steuersenkung bringt Gastronomen nichts"

Mannheim - Der Steuerexperte Christoph Spengel hat massive Kritik an der geplanten Senkung der Mehrwertsteuer für Essen in Restaurants und Gaststätten geübt, womit die

Mehr
Tourismusverbände begrüßen geplante Lockerung der Reisewarnungen

Berlin - Die geplante Lockerung der Reisewarnungen in Europa stößt in der deutschen Tourismusbranche auf breite Zustimmung. "Wir begrüßen die Entscheidung von Außenminister Maas,

Mehr