Politik

Grünen-Chefin wirbt für "Corona-Bonds"

  • dts - 27. März 2020, 05:00 Uhr
Bild vergrößern: Grünen-Chefin wirbt für Corona-Bonds
Euroscheine
dts

.

Berlin - Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat sich für gemeinsame Staatsanleihen der Euro-Länder ausgesprochen, um die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise abzufedern. "Nur ein gemeinsamer europäischer Schutzschirm kann eine tiefe Spaltung der Euro-Zone verhindern", sagte Baerbock dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagausgaben).

Auf die Frage, ob sie für die Einführung sogenannter Corona-Bonds werbe, sagte die Grünen-Bundestagsabgeordnete: "Ja, und auch die Regierungschefs von etlichen anderen Ländern, wie Frankreich, Luxemburg, Irland fordern das." Andernfalls drohe aus der Corona-Krise die nächste Euro-Krise zu werden. "Solidarität heißt auch gemeinsame Finanzierung, um spekulative Attacken und eine neue Euro-Krise zu verhindern", sagte Baerbock. Die ablehnende Haltung der Bundesregierung gegenüber einer Ausgabe gemeinsamer Anleihen im Euro-Raum nannte sie falsch. "Italien ist nicht damit geholfen, dass wir abends auf unseren Balkonen die `Ode an die Freude` anstimmen", sagte die Grünen-Vorsitzende. Mit Blick auf die EU warnte Baerbock: "Wenn jeder sich selbst der Nächste ist und so handelt, wird sie zerbrechen."

Weitere Meldungen

EU warnt vor Lockerung der Corona-Maßnahmen

Brüssel - Der EU-Kommissar für Krisenmanagement, Janez Lenarèiè, warnt davor, aus wirtschaftlichen Erwägungen die Schutzmaßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus zu

Mehr
EU-Streit blockiert Ende halbjährlicher Zeitumstellung

Brüssel - Das Aus für die halbjährliche Zeitumstellung in der Europäischen Union rückt immer weiter in die Ferne. Ein Verfahrensstreit zwischen den Mitgliedstaaten und der

Mehr
EU-Kommission will Arbeitslosenversicherungen unterstützen

Brüssel - Die EU-Kommission will die nationalen Arbeitslosenversicherungen der Mitgliedstaaten während der Coronakrise mit Zuschüssen in Milliardenhöhe unterstützen. Das

Mehr

Top Meldungen

EU-Kommission erwartet dramatischen Einbruch im Luftverkehr

Berlin - Die EU-Kommission erwartet infolge der Corona-Krise einen dramatischen Einbruch im europäischen Flugverkehr. "Die Zahl der Flüge, die von Eurocontrol beaufsichtigt

Mehr
Anträge auf Soforthilfen stark nachgefragt

Berlin - Die von der Bundesregierung beschlossenen Milliarden-Hilfen für Firmen im Zuge der Corona-Krise werden stark nachgefragt. Wie eine Umfrage der "Bild" unter den

Mehr
Medizintechnik-Unternehmen fürchtet Engpass bei Beatmungsgeräten

Lübeck - Der Chef des Medizintechnik-Unternehmens Drägerwerk, Stefan Dräger, hat die Kliniken weltweit vor einer "riesigen Lücke" bei der Versorgung der der Krankenhäuser mit

Mehr